Walters lässt Österreichs WM-Chancen weiter schwinden
Für David Alaba und Co. wird es mittlerweile eng. Erneut verspielt man kurz vor Ende einen Sieg und bangt nun mehr denn je um die WM-Teilnahme.

Die Chancen von Österreichs Nationalmannschaft auf die Qualifikation für die WM 2018 in Russland schwinden. Die Elf von Trainer Marcel Koller kam in Irland nur zu einem 1:1 (1:0) und bleibt in der Gruppe D Dritter.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Jonathan Walters (85.) gelang der Ausgleichstreffer für die Iren, nachdem Martin Hinteregger (31.) vom Bundesligisten FC Augsburg die Österreicher nach Vorlage von Bayern Münchens David Alaba in Führung gebracht hatte. 

Bayern München: Warum Serge Gnabry ein Top-Transfer ist

Österreich hat mit acht Zählern drei Punkte Rückstand auf Serbien, die aber am Abend gegen EM-Halbfinalist Wales den Abstand wieder vergrößern können. Irland (12) glückte vorerst der Sprung an die Tabellenspitze. Österreich gelang zuletzt 1998 die Qualifikation für die WM. 

Nur die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die acht besten Gruppenzweiten spielen in Play-offs die vier übrigen Plätze aus.

Kommentare ()