WM-Qualifikation: Spanien gewinnt in Mazedonien, Italien siegt souverän
Die Italiener brennen ein wahres Feuerwerk gegen Liechtenstein ab, Spanien müht sich in Mazedonien zum Sieg und Serbien rettet ein Remis gegen Wales.

Am 6. Spieltag der WM-Qualifikation setzten sich Italien und Spanien erwartungsgemäß gegen Liechtenstein und Mazedonien durch. Die Türkei fertigt die Auswahl des Kosovo ab. Wales holt ohne Superstar Gareth Bale einen Punkt bei Spitzenreiter Serbien. Island gewinnt dank eines Last-Minute-Tores gegen Kroatien.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Mazedonien - Spanien 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 David Silva (15.), 0:2 Diego Costa (27.), 1:2 Ristovski (66.)

Spanien mühte sich in Gruppe G zu einem knappen 2:1-Auswärtssieg. David Silva (15.) und Diego Costa (27.) sorgten in Skopje schnell für klare Verhältnisse, doch nach dem 1:2 durch Stefan Ristovski (66.) musste Spanien zittern.

Thiago von Bayern München spielte für den Weltmeister von 2010 von Beginn an und wurde in der 74. Minute gegen Koke von Champions-League-Sieger Real Madrid ausgewechselt.

Damit halten die Spanier bei 16 Punkten und sind weiterhin gleichauf mit den Italienern.

Italien - Liechtenstein 5:0 (1:0)

Tor: 1:0 Insigne (35.), 2:0 Belotti (52.), 3:0 Eder (74.), 4:0 Bernardeschi (83.), 5:0 Gabbiadini (90.+1)

Der vierfache Weltmeister Italien spielte sich gegen den Außenseiter in einen Rausch. 

Italiens Lorenzo Insigne brach zwar erst in der 35. Minute den Bann, doch in der zweiten Hälfte sorgten  Andrea Belotti (52.), Eder (74.), Federico Bernardeschi (83.) und Manolo Gabbiadini (90.+1) für klare Verhältnisse.

Italien hat wie Spanien bisher 16 Punkte geholt. Der Gruppensieger wird wohl im direkten Duell am 2. September in Madrid ermittelt.

Kosovo - Türkei 1:4 (1:2)

Tore: 0:1 Sen (6.), 1:1 Rrhamani (22.), 1:2 Söyüncü (31.), 1:3 Yilmaz (61.), 1:4 Tufan (82.)

Gelb-Rote Karte: B. Berisha (84.) 

Island - Kroatien 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Magnusson (90.)

Israel - Albanien 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Sadiku (22.), 0:2 Sadiku (44.), 0:3 Memushaj (71.)

Serbien - Wales 1:1 (0:1)

Tor: 0:1 Ramsey (35.), 1:1 Mitrovic (74.)

Finnland - Ukraine 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Konoplyanka (51.), 1:1 Pohjanpalo (72.), 1:2 Besdin (75.)

Moldawien - Georgien 2:2 (2:0)

Tore: 1:0 Ginsari (15.), 2:0 Dedov (36.), 2:1 Merebashvili (65.), 2:2 Qazaishvili (70.)

Irland - Österreich 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Hinteregger (31.), 1:1 Walters (85.)

Die Chancen von Österreichs Nationalmannschaft auf die Qualifikation für die WM 2018 in Russland schwinden. Die Elf von Trainer Marcel Koller kam in Irland nur zu einem 1:1 (1:0) und bleibt in der Gruppe D Dritter.

Jonathan Walters (85.) gelang der Ausgleichstreffer für die Iren, nachdem Martin Hinteregger (31.) vom Bundesligisten FC Augsburg die Österreicher nach Vorlage von Bayern Münchens David Alaba in Führung gebracht hatte. 

Österreich hat mit acht Zählern drei Punkte Rückstand auf Serbien, die aber am Abend gegen EM-Halbfinalist Wales den Abstand wieder vergrößern können. Irland (12) glückte vorerst der Sprung an die Tabellenspitze. Österreich gelang zuletzt 1998 die Qualifikation für die WM. 

Nur die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die acht besten Gruppenzweiten spielen in Play-offs die vier übrigen Plätze aus.

Kommentare ()