LaLiga, 5. Spieltag: Real Madrid blamiert sich bei Ronaldo-Comeback gegen Real Betis, Sevilla mit dem Lucky Punch
Real Madrid blamiert sich und muss gegen Real Betis eine späte Niederlage hinnehmen. Der FC Barcelona konnte dagegen den Vorsprung weiter ausbauen.

Real Madrid  blamierte sich am 5. Spieltag der Primera Division vor heimischer Kulisse. Im Bernabeu stand es beim Comeback von Cristiano Ronaldo lange unentschieden, ehe Real Betis in der Nachspielzeit den Siegtreffer zum 1:0-Endstand erzielte. Der FC Sevilla gewann dagegen spät gegen Las Palmas. Matchwinner: Jesus Navas.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Lionel Messi war beim 6:1-Sieg des FC Barcelona am Dienstag in LaLiga mal wieder nicht zu stoppen. Der Argentinier erzielte vier Tore und zerlegte die Gäste aus Eibar damit beinahe im Alleingang. Derweil fegte der FC Valencia den FC Malaga mit 5:0 aus dem Stadion, der Italiener Simone Zaza traf dabei dreifach.

Real Madrid - Real Betis 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Sanabria (90. + 4)

Real Madrid hat den alleinigen Weltrekord für Pflichtspiele mit mindestens einem Tor verpasst. Der spanische Meister unterlag am 5. Spieltag der Primera Division gegen Betis Sevilla mit 0:1 (0:0) - und bleibt damit wie der brasilianische Spitzenklub FC Santos zu Zeiten von Fußball-König Pele bei 73 Pflichtspielen mit Torerfolgen hintereinander stehen.

Beim Comeback von Weltfußballer Cristiano Ronaldo nach dessen Fünf-Spiele-Sperre schoss der paraguayische Angreifer Antonio Sanabria den Außenseiter in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum äußerst unerwarteten Sieg im Estadio Santiago Bernabeu. Der letzte Klub, der gegen Real zuvor die Null hielt, war Manchester City beim 0:0 am 26. April 2016 im Halbfinal-Hinspiel der Champions League.

Nach der ersten Saisonniederlage belegen die Königlichen, bei denen Weltmeister Toni Kroos in der Startelf stand, mit acht Punkten nur den siebten Tabellenplatz. Tabellenführer FC Barcelona ist mit der optimalen Ausbeute von 15 Punkten bereits ein gutes Stück enteilt.

Sevilla - Las Palmas 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Jesus Navas (83.)

Athletic Bilbao - Atletico Madrid 1:2 (0:0)

Tore:  0:1 Correa (55.), 0:2 Carrasco (73.), 1:2 Raul Garcia (90. + 2)

La Coruna - Alaves 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Luisinho (45. + 2)

Leganes - Girona 0:0 (0:0)

FC Barcelona - SD Eibar 6:1 (2:0)

Tore:  1:0 Messi (21., Elfmeter), 2:0 Paulinho (38.), 3:0 Denis Suarez (53.), 3:1 Enrich (57.), 4:1, 5:1, 6:1 Messi (59., 62., 87.) Lionel Messi hat sich mal wieder in Gala-Form präsentiert. Der Argentinier schnürte beim 6:1-Erfolg des FC Barcelona über Eibar einen Viererpack.

  Zunächst traf Messi per Elfmeter, später gelang ihm dann noch ein lupenreiner Hattrick. Bei seinen ersten beiden Toren nach der Pause wehrt er sich jeweils erfolgreich gegen mehrere Gegenspieler und schließt eiskalt ab, beim 6:1-Schlusspunkt drückt er eine Vorlage von Aleix Vidal aus kurzer Distanz über die Linie.

  Die Barcelona-Spieler trugen während ihres Aufwärmprogramms T-Shirts mit der Aufschrift "Courage Ousmane" (zu deutsch: Kopf hoch, Ousmane). Dembele hatte am vergangenen Samstag einen Sehnenriss im linken Oberschenkel erlitten und muss voraussichtlich vier Monate pausieren. Am Dienstag war er in Helsinki operiert worden. 

  Für Barca war es der fünfte Sieg im fünften Saisonspiel. Die Katalanen bleiben damit in jedem Fall Tabellenführer in Spanien.

 

FC Valencia - FC Malaga 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 Santi Mina (17.), 2:0, 3:0, 4:0 Zaza (55., 60., 63.), 5:0 Rodrigo (86.)

Villarreal - Espanyol (Do., 20 Uhr)

Celta Vigo - Getafe (Do., 21 Uhr)

Levante - Real Sociedad (Do., 22 Uhr)

Kommentare ()