Goal - Home

thumbnail Hallo,
Arjen Robben
Arjen Robben
Arjen Robben
Geburtsdatum:23.01.1984 (Age 31)
Geburtsort:Bedum
Nationalität:Niederlande
Größe:183 cm.
Gewicht:75 Kg.
Position:Mittelfeld
Trikotnummer:10
Arjen Robben, Netherlands (Foto PROSHOTS)
(frd) Eindhoven. Seit seinem Debüt beim FC Groningen ist Arjen Robben eine Sensation. Die Dribblings und das rasendschnelle Tempo des erst 16-jährigen linken Flügelflitzers ließen seine Gegenspieler alt aussehen. Hollands Fußballliebhaber waren Zeuge eines neuen Fußballstars im Ligaspiel gegen Feyenoord Rotterdam am 17. Dezember 2000.

Neben van Bommel zur Meisterschaft


Die PSV Eindhoven setze sich 2002 durch beim Kampf um das 18-jährige Talent. Bei der Philips-Werkself machte Arjen Robben neben Tormaschine Mateja Kezman und Abräumkönig Mark van Bommel weiter mächtig Dampf: 12 Tore in 33 Matches steuerte der in Bedum geborene Außenstürmer zur niederländischen Meisterschaft bei. Ebenso wie Wesley Sneijder folgte sein Debüt in der holländischen Nationalmannschaft beim Freundschaftsspiel gegen Portugal am 30. April 2003.
 
Knochen aus Glas
 
2003/2004 startete Robben ebenso furios in die neue Spielzeit, allerdings bremsten den beidfüssigen Offensivwirbler erstmals einige Verletzungen aus, von denen etliche folgen sollten. Der Spitzname „Gläserner Arjen“ sollte ihn ab sofort beleitet, auch bei seiner Zeit beim FC Chelsea, der ihn nach der EM 2004 in Portugal unter Vertrag nahm. Robben stach beim 2:3 der Holländer gegen Tschechien heraus, dem wohl spektakulärsten Match des Turniers. Seine Auswechslung für Paul Bosvelt nach nicht einmal einer Stunde sorgte für große Kritik, die keine unerhebliche Rolle bei der Entlassung von Bondscoach Dick Advocaat spielen sollte. Robbens Zeit in London sollte eine sehr erfolgreiche werden: 2005 und 2006 gewannen die „Blues“ die Premier League, 2007 den FA Cup.
 
Ramos probiert die andere Seite aus
 
Real Madrid legte 36 Millionen auf den Tisch, um den wertvollen Angreifer 2007 aus London nach Spanien zu locken. 2008 wurden das „weiße Ballett“ Meister, allerdings plagten wieder einmal Verletzungen den sensiblen Flitzer. Während der EURO in Österreich und der Schweiz war Robben zwar nicht hundert Prozent in Form, doch das hielt in nicht davon ab ein unglaubliches Tor beim 4:1 gegen Frankreich beizusteuern. Juande Ramos, Reals Interimstrainer der 2008/2009er-Saison, probierte  Robben statt auf dem linken auf dem rechten Flügel aus - und es entpuppte sich als Erfolgsstory, die Robbens Vielseitigkeit unterstrich.
 
„Robbery“ verzaubert
 
Mit der Rückkehr von Florentino Perez’ Willkür 2009 zeichnete sich ab, dass der „Holland-Block“ in Madrid keine Zukunft hatte. Bayern München sagte „Danke“, und verfügt nach einer zweiten Investition von 25 Millionen Euro auf die vielleicht beste Flügelzange Europas. „Robbery“ verzauberte seit seiner Zündung die Massen: Beim 3:0 gegen den VfL Wolfsburg steuerte Robben zwei Tore bei – ein Traumstart, der keine Eintagsfliege war. Der Holländer spielt seit Wochen eine Klasse besser als der Rest der Bundesliga und macht auch in der Champions League den Unterschied. Bei der WM 2010 sehen wir den vielleicht besten Robben aller Zeiten.
 
STÄRKEN & SCHWÄCHEN
 
Der Flügelspezialist wird gefeiert für seine Sprints, seine Geschwindigkeit, seine Vorlagen, seine Beidfüssigkeit seine Tore - allerdings warf man ihm in England vor, oft zu schnell im Strafraum mit Schwalben abzutauchen. Nach seinem (und Oranjes erstem Turnier-) Treffer gegen Serbien-Montenegro in Leipzig bei der WM 2006, war davon jedoch keine Rede mehr. Seitdem sorgt jedoch seine Verletzungsanfälligkeit permanent für Schlagzeilen.
 
WUSSTET IHR, DASS...
 
...Arjen Robben bei der EURO 2004 den entscheidenden Penalty gegen Schweden verwandelte, der einen langen Elfmeterfluch der Niederlande beendet? 1996, 1998 und 2000 schied Oranje stets im Elfmeterschießen aus.
 
ERFOLGE
 
Holländischer Meister 2003 mit PSV
Holländisches Talent des Jahres 2003
Holländischer Supercup 2003
Europas U-21 Fußballer des Jahres 2005
Englischer Meister 2005 und 2006 mit dem FC Chelsea
Englischer Ligapokalsieger 2005
Community Shield 2005
FA-Cup-Sieger 2007
Spanischer Meister 2008 mit Real Madrid
Supercopa-Sieger 2008
 
Eure Meinung: Sehen wir bei der WM den besten Robben aller Zeiten?