thumbnail Hallo,

Er trifft und trifft. Shinji Kagawa schoss im Testspiel gegen Aserbaidschan ein Tor für sein Heimatland Japan. Auch Stuttgarts Okazaki war am Spiel entscheidend beteiligt.

Shizuoka. Da war er wieder, dieser kleine unnachahmliche Tempodribbler von Borussia Dortmund. Noch von Borussia – schon bald wird man ihn wohl in der Premier-League bei Manchester United oder einem anderen Klub bestaunen dürfen. Beim 2:0-Sieg im Testkick seiner Japaner gegen die Nationalmannschaft aus Aserbaidschan gelang Kagawa das 1:0.

Zwei Bundesliga-Treffer

Es war ein Abend der in Deutschland spielenden Japaner. Sowohl Shinji Kagawa als auch Stuttgarts Okazaki zeigten gegen die von Berti Vogts trainierten Osteuropäer ein starkes Spiel. Während der Dortmunder seine Leistung mit einem Tor krönte, wurde ein Ball Okazakis von Aserbaidschans Agil Nabiyev ins eigene Tor befördert. Es war bereits das zehnte Tor für Kagawa im 30. Länderspiel.

In der Auswahl der Blue Samurai hat sich Kagawa in den letzten Jahren zu einem der Leistungsträger neben Keisuke Honda von ZSKA Moskau entwickelt.

Das Spiel galt bereits zur Vorbereitung Japans für die Qualifikationsrunde zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Eure Meinung: Wechselt Dortmunds Liebling zu Manchester United?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig