thumbnail Hallo,
Lucas Barrios will China wieder verlassen und zurück in die Bundesliga

Vertragsauflösung unzulässig? Guangzhou Evergrande zeigt Lucas Barrios an

Lucas Barrios will China wieder verlassen und zurück in die Bundesliga

Getty Images

Lucas Barrios möchte zurück nach Deutschland wechseln. Doch sein Verein hat andere Pläne und den Stürmer nun bei der FIFA angezeigt.

Guangzhou. Stürmer Lucas Barrios möchte gerne in die Bundesliga zurückkehren. Der 28-Jährige löste bereits im Juni seinen bis 2016 laufenden Vertrag beim chinesischen Erstligisten FC Guangzhou Evergrande auf. Nun muss die FIFA entscheiden, ob diese Vertragsauflösung überhaupt rechtmäßig war.

"Barrios hat den Vertrag gebrochen"

"Barrios hat den Vertrag Ende Juni einseitig gekündigt. Ohne Angabe von Gründen", erklärte Fang Gu, Sekretär des Präsidenten von Guangzhou Evergrande gegenüber dem Kicker und fügte hinzu: "Barrios hat den Vertrag gebrochen und ethische Grundsätze des Profifußballs verletzt. Ferner hat er gegen die FIFA-Statuten verstoßen. Außerdem beschädigt Barrios das Image des Klubs und der chinesischen Super League." Mittlerweile haben die Chinesen Barrios bei der FIFA wegen Vertragsbruchs angezeigt.

Barrios selbst hatte bereits im Juni behauptet, dass er häufig nicht sein ganzes Gehalt erhalten habe. "In den letzten drei Monaten kam gar nichts mehr. Da haben mir meine Anwälte geraten, den Vertrag mit Guangzhou zu kündigen. Dieses Recht steht mir zu", erklärte der ehemalige Welttorjäger damals gegenüber dem Kicker.

Aktuell hält sich der ehemalige Stürmer von Borussia Dortmund in Argentinien fit und muss nun auf eine Entscheidung der FIFA warten. Zuletzt wurde er mit einem möglichen Engagement bei Werder Bremen in Verbindung gebracht.

EURE MEINUNG:  Wollt Ihr Barrios wieder in der Bundesliga sehen?

Dazugehörig