thumbnail Hallo,

Der Verteidiger des deutschen Rekordmeisters zeigte sich sehr glücklich über seine Nominierung in der Selecao für das kommende Freundschaftsspiel gegen Südafrika.

München. Bayerns Abwehrspieler Rafinha war nach seiner Nominierung für das nächste Länderspiel des WM-Gastgebers durch Luiz Felipe Scolari begeistert. Der 28-jährige, der für die Selecao bereits in der U20 und U23 spielte, gibt damit am 5. März gegen Südafrika nach fast sechs Jahren sein Comeback.

"Ich bin sehr glücklich darüber, für die Nationalmannschaft nominiert worden zu sein", schrieb der Münchener bei Twitter. "Ich verspreche, dass ich mein Land würdig vertreten werde, wie ich es immer getan habe. Danke an alle, die mich immer unterstützt haben."

Kader soll in der Breite verstärkt werden

Bislang war Maicon der Stellvertreter von Platzhirsch Dani Alves auf der rechten Abwehrseite. Scolaris technischer Direktor Carlos Alberto Parreira machte aber klar, dass der Fokus darauf läge, den Kader in der Breite zu verstärken.

"Scolari hat klargestellt, dass es die grundlegende Idee ist, auf jeder Position mindestens drei Spieler zu beobachten", erklärte Parreira bei SporTV News.

"Das machen wir, um negative Überraschungen entgegenzuwirken, die in jeder Saison passieren können. Wir haben Daniel und Maicon bereits häufig eingesetzt, aber wir brauchten einen dritten Namen", fügte der ehemalige Nationaltrainer hinzu.

EURE MEINUNG: Schafft es Rafinha zur WM 2014 in Brasilien?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig