thumbnail Hallo,

Der ukrainische Erstliga-Klub ist interessiert an einer Verpflichtung des Brasilianers und bisher der einzige Verein, der bereit ist, die geforderte Ablösesumme zu zahlen.

Belo Horizonte. Das Rätselraten um die Zukunft des brasilianischen Nationalspielers geht weiter. Nachdem schon unter anderem Borussia Dortmund und FC Arsenal im Gespräch waren, ist nun der ukrainische Klub Schachtjor Donezk ein heißer Anwärter auf die Dienste des 20-Jährigen.

Donezk bereit die geforderte Summe zu zahlen

Als bisher einziger Verein ist der ukrainische Meister bereit, die geforderte Ablösesumme von 25,4 Millionen Euro an Bernards derzeitigen Verein Atlético Mineiro, zu zahlen. Eine Summe, bei der Arsenal London und Tottenham Hotspur ihre Offerten bereits zurückzogen.

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

"Tottenham bot 18 Millionen, doch sie zogen ihr Angebot wieder zurück", so Alexandre Kalil, Präsident des brasilianischen Copa Libertadores-Sieger Atletico Mineiro zu Radio Itatiaia. "Arsenal wollte uns auch ein Angebot unterbreiten, doch sie taten es nie."

Bernard verschafft sich ersten Eindruck von Schachtjor

Bevor das brasilianische Talent jedoch einem Transfer in die Ukraine zustimmt, wolle er sich jedoch dort erst einmal umschauen. "Es ist nur eine Besichtigung. Ich werde keine medizinische Untersuchung absolvieren oder einen Vertrag unterschreiben", erklärte Bernard bei TV Alterosa und fügte hinzu: "Das habe ich klar gestellt. Ich werde mir nur die Einrichtungen dort anschauen."

EURE MEINUNG: Ist ein Wechsel in die Ukraine das Richtige für Bernard?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig