thumbnail Hallo,
Geht es zurück in die Heimat? Robinho soll Neymars Nachfolger beim FC Santos werden

FC Santos: Gespräche mit dem AC Mailand wegen Robinho

Geht es zurück in die Heimat? Robinho soll Neymars Nachfolger beim FC Santos werden

Getty

Der FC Santos sucht nun natürlich einen Nachfolger für Neymar, der nach Barcelona ging. Ein ganz großer Name ist dabei momentan in aller Munde: Robinho! Auch Gespräche gab es schon

Santos. Der FC Santos hat durch den Verkauf von Superstar Neymar an den FC Barcelona zwar ordentlich Bares in die Kasse gespült - dennoch sucht man nun natürlich nach einem Nachfolger für den Youngster. Und dieser könnte ebenfalls ein ganz Großer werden. Milans Robinho liebäugelt mit einer Rückkehr in die Heimat.

Hoffen auf positive Rückmeldung

"Gespräche wurden schon geführt. Wir hoffen, dass wir jetzt eine positive Rückmeldung aus Mailand bekommen. Ein Transfer von Robinho ist nach aktuellem Stand auf jeden Fall absolut machbar", so Santos-Präsident Odilio Rodrigues gegenüber Reportern.

"Derzeit gibt es laufende Verhandlungen mit Spielern - wir werden alles aber rechtzeitig ankünden", so Rodrigues weiter.

Robinho wohl nicht abgeneigt

Auch Robinho selbst scheint von einem Transfer nach Brasilien nicht abgeneigt. "Santos ist mein Jugendklub und ich habe viele schöne Erinnerungen an diese Zeit. Momentan kann ich aber nicht viel über meine Zukunft sagen - man wird sehen, was passiert", so der 29-Jährige vor einiger Zeit in Italien gegebüber Journalisten.

Spanien, England, Italien - und nun?

Robinho wechselte 2005 aus Brasilien nach Europa und schloss sich Real Madrid an. Nach drei Jahren verließ er dann Spanien und wechselte zum englischen Klub Manchester City. Seit 2010 spielt er nun beim AC Mailand - gerät dort wegen schwankender Leistungen allerdings immer wieder in Kritik.

Bereits Anfang 2010 wagte Robinho den kurzzeitigen Schritt zurück nach Brasilien und kickte ein halbes Jahr leihweise für Santos. Nun könnte also die komplette Rückkehr in sein Heimatland folgen.

Dazugehörig