thumbnail Hallo,

Der ehemalige Barca-Spieler stellt die mentale Stärke des Brasilianers in Frage. Anlass war die enttäuschende Leistung des Youngsters.

Sao Paulo. Juliano Belletti hat nach einer kaum erwähnenswerten Leistung Neymars bei der 2:1-Niederlage des FC Santos, geäußert sein Wille sei "leicht zu brechen". Die europäische Spielweise liege dem jungen Brasilianer einfach nicht.

"Er spielt immer schlecht gegen Corinthians, die eine europäische Spielweise pflegen. Mit zwei Viererketten ist er immer gut gedeckt, es ist immer eine Absicherung hinter Neymars Bewacher. Das neutralisiert ihn einfach", so Belletti gegenüber SporTV.

Neymar allein kann es nicht richten

"Neymars Wille ist schnell gebrochen, wenn er merkt, dass das Spiel nicht für ihn läuft. Er hat im Spiel nicht stattgefunden, denn er ist nicht selbstbewusst genug um die Verantwortung zu übernehmen, die ihm zusteht", so Belletti weiter.

Aber der 36-Jährige Belletti wollte die Schuld nicht nur Neymar zuweisen: "Er hat Niemanden in der Mannschaft, der die Verantwortung mit ihm teilt. Vorher hatte er noch Ganso, der ebenfalls im Fokus stand."

EURE MEINUNG: Glaubt ihr Neymar kann sich in Brasilien nicht mehr weiterentwickeln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig