thumbnail Hallo,

Bei der TSG 1899 Hoffenheim läuft es noch nicht rund. Die Trainerfrage aber wollen die Verantwortlichen nicht stellen.

Hoffenheim. Noch nie in der zugegebenermaßen noch jungen Bundesliga-Historie hatte die TSG 1899 Hoffenheim nach zwölf Spieltagen so wenig Punkte wie dieses Jahr (12). Markus Babbel besitzt zudem die schlechteste Siegquote aller Hoffenheimer Trainer der letzten Jahre.

„Über den Trainer brauchen wir nicht zu reden. Wir reden untereinander mit ihm", sagte Manager Andreas Müller nach dem 1:3 gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag laut Sport1.de und versuchte damit jegliche Gerüchte im Keim zu ersticken.

Abstiegskampf statt Europa League

Babbel hatte vor Saisonbeginn die Qualifikation für die Europa League als Saisonziel ausgegeben und damit auch Spieler wie Tim Wiese in den Kraichgau gelockt. Aktuell beschäftigen sich die Hoffenheimer aber vielmehr mit dem Abstiegskampf, findet man sich doch mit nur einem Punkt Vorsprung entfernt von den Abstiegsrängen auf Platz 14.

„Natürlich geht der Blick nach unten. Man muss sich nur die Punkteausbeute anschauen, das ist kein beruhigendes Polster", gestand Babbel ein.

Hopp sieht keinen Vertrauensverlust

Öffentliche Rückendeckung erhielt der Ex-Bayer dagegen von Dietmar Hopp. Der Mäzen sagte, er kenne keinen Klub-Verantwortlichen, „der kein Vertrauen in Markus Babbel hat, unabhängig vom Tabellenstand".

Den Tabellenstand verbessern kann Babbel mit seinem Team am kommenden Sonntag gegen Bayer Leverkusen.

EURE MEINUNG: Ist Markus Babbel der Richtige für die TSG?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig