thumbnail Hallo,

Die Juve-Legende wird auch weiterhin mit der bedeutungsvollen Ziffer auf dem Rücken auflaufen. Mit Emile Heskey bekommt die A-League zusätzlich einen weiteren prominenten Zuwachs.

Sydney. Die australische A-League entwickelt sich immer mehr zu einem beliebten Ort, um eine Karriere als Profifußballer ausklingen zu lassen. Die Symbolfigur des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin Alessandro Del Piero wurde am Sonntag offiziell als Neuzugang des FC Sydney vorgestellt. Ein weiterer der „alten Garde“, nämlich Stürmer Emile Heskey, scheint ebenfalls Gefallen an einem Engagement „down under“ gefunden zu haben und schloss sich kurzerhand den Newcastle United Jets an. Aus deutscher Sicht wird Michael Ballack mit den Western Sydney Wanderers in Verbindung gebracht.

Unzertrennlich: Del Piero und die „10“

Rund 2000 Fans haben es sich am Sonntag nicht entgehen lassen, als Del Piero sein Trikot mit der magischen Nummer Zehn entgegennahm und offiziell als Spieler des FC Sydney präsentiert wurde. „Meine erste Woche hier war perfekt, hoffentlich gewinnen wir den Titel“, strotze „Il Pinturicchio“ vor Begeisterung und Tatendrang in die Mikrofone der Reporter. Der 37-Jährige wird wohl am Mittwoch im Testspiel gegen die Central Coast Mariners sein Debüt geben.

Heskey zu Newcastle

Die Fans von Newcatle United Jets dürfen sich ebenfalls über einen namhaften Neuankömmling freuen. Das Urgestein der englischen Premier League, Emile Heskey, unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Rot-Blauen. „Emile hat dank seiner 62 Länderspiele eine unglaubliche Erfahrung. Wir sind sehr froh, dass er sich trotz anderer Angebote für uns entschieden hat“, konnte Jets-Geschäftsführer Robbie Middleby seine Freude über den Deal im Gespräch mit Medienvertretern kaum fassen. Heskey stürmte während seiner Karriere unter anderem für Aston Villa, Wigan Athletic sowie den FC Liverpool und erzielte in 516 Einsätzen im englischen Oberhaus 110 Tore.

Auch Ballack bald „down under“?

Das Abenteuer Australien scheint nun auch in Deutschland gegriffen zu haben. Ex-Leverkusener Michael Ballack traf sich laut Bild am Sonntag bereits mit Vertretern von Western Sydney Wanderers, um über ein möglichen Transfer zu verhandeln. Der Mittelfeldmann wäre ablösefrei zu haben, da sein Vertrag nicht verlängert wurde.

EURE MEINUNG: Steigern die Zugänge der alten Herren euer Interesse an der australischen A-League?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig