thumbnail Hallo,

Als er beim Mannschaftstraining der Boca Juniors aufgetaucht war, haben viele mit einer Rückkehr des 34-Jährigen gerechnet. Doch der Argentinier schließt eine Rückkehr aus.

Buenos Aires. Juan Roman Riquelme hat Boca Juniors eine Absage erteilt.  Seit letztem Sommer ist der Argentinier vereinslos. Eine Rückkehr bei seinem alten Verein hat der 34-Jährige nun ausgeschlossen.

Riquelme teilt Verein seine Entscheidung mit

In den Medien schien eine Rückkehr des 34-Jährigen fast perfekt. Grund für diese Annahme war die Rückkehr des alten Trainers Carlos Bianchi, unter dem Riquelme bei Boca Juniors spielte. Der ehemalige Spieler des FC Villareal war am Samstag zum ersten Mannschaftstraining in der Vorbereitungsphase erschienen, was viele mit einer Rückkehr begründeten. Doch Riquelme suchte nur ein Gespräch mit dem Vorstand und dem neuen „alten“ Trainer.  „Ich dachte es wäre normal zum ersten Mannschaftstraining der Vorbereitung aufzutauchen. Ich bin aber nur hier um mitzuteilen, dass ich meine Entscheidung nicht ändern werde“, erklärte Riquelme.

Riquelme will sein Wort halten

„Ich liebe diesen Klub, aber ich fühle mich leer und habe nichts mehr zu geben“, sagte der34-Jährige nach der Niederlage gegen Corinthians São Paulo im Finale der Copa Libertadores. Nach der Entlassung vom damaligen Trainer Cesar Falcioni kam das Gerücht auf, Riquelme wollte wieder zu den Juniors zurückkehren.

„Ich sprach mit dem Präsidenten und mit Carlos Bianchi und sagte i ihnen, dass  eine Entscheidung getroffen hatte und es war zu kompliziert, um es zu ändern. Ich liebe diesen Club und Boca wird immer mein Verein sein, aber ich bin jemand, der sein Wort hält“, bestätigte Riquelme nun noch einmal.

EURE MEINUNG: Ist das das Kariereende für Riquelme?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig