thumbnail Hallo,

Der ehemalige Nationalcoach Ägyptens, Mahmoud El-Gohary, liegt nach einem Schlaganfall im Koma. Nach Informationen von Goal.com ist er in einem schlechten Zustand.

Amman. Mahmoud El-Gohary, ehemaliger Trainer der Nationalmannschaften von Ägypten und Jordanien, liegt nach einem Schlaganfall in einem Krankenhaus in Amman im Koma. Nach Informationen von Goal.com ist sein Zustand sehr kritisch.

Zustand kritisch, Prinz Ali Bin Al Hussein ist bei ihm

El-Gohary liegt in einem Krankenhaus in Amman, nachdem er einen Schlaganfall erlitten hatte. Der Präsident des jordanischen Fußballverbands und FIFA-Vizepräsident, Prinz Ali Bin Al Hussein, weilt an seinem Seite. Zusammen mit den Ärzten beobachtet er den kritischen Zustand des Trainers.

Einziger Mensch, der als Spieler und Trainer den Cup of Nations gewann

El-Gohary gilt als einer der besten und berühmtesten Trainer Afrikas. 1959 wurde er während des Africa Cup of Nations Torschützenkönig und gewann mit Ägypten den Pokal. Später war er viele Jahre als Nationaltrainer für die Auswahl seines Heimatlandes verantwortlich. 1990 konnte er das Team nach 56-jähriger Abstinenz wieder zu einer Weltmeisterschaft führen. Acht Jahre danach gewann er auch als Trainer den Cup of Nations. Er ist in Afrika somit der einzige Mensch, der den Pokal sowohl als Spieler als auch als Trainer gewinnen konnte.

Afrikas Trainer des Jahres 1998

Mit Jordanien schaffte El-Gohary bei der ersten Teilnahme an den Asienmeisterschaft überraschend deb Einzug in das Viertelfinale. Auch als Vereinstrainer hatte der heute 74-Jährige große Erfolge. Mit Al-Ahly feierte er zwei Meisterschaften, drei Pokalerfolge und je einmal den Sieg im Afrika-Pokal und der afrikanischen Champions League. Als Trainerpersönlichkeit wurde er dreimal zum besten arabischen Coach gewählt und von der FIFA als einer der besten 20 Trainer des Jahres 1998 ausgewählt. Im gleichen Jahr gewann er zudem die Wahl zu Afrikas Trainer des Jahres.

EURE MEINUNG: 
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig