thumbnail Hallo,

Der brasilianische Klub pocht auf den 2012 abgeschlossenen Vertrag mit dem verurteilten Ex-Bayern-Profi. Der darf nun auf Haftverkürzung und eine Rückkehr nach Brasilien hoffen.

Sao Paulo. Der wegen schwerer Brandstiftung inhaftierte frühere Bayern-Star Breno steht vor der Rückkehr auf die Fußball-Bühne. Der FC Sao Paulo pocht auf die Einhaltung des 2012 abgeschlossenen Vertrags mit dem 24-Jährigen. Der muss allerdings auf Haftverkürzung hoffen, um die Bedingungen des Klubs zu erfüllen.

Wie Bild berichtet, ist am 23. Dezember 2013 ein Schreiben des FC Sao Paulo bei Brenos Anwalt Sewarion Kirkitadse eingegangen. Darin erklärte der brasilianische Traditionsklub, den Spieler weiterhin aufnehmen zu wollen, sofern dieser bis Ende April zum Training erscheint.

"Sein Berufsleben als Fußballer gerettet"

Sollte dies nicht geschehen, sei der Profi-Vertrag bis 2015, den Breno vor knapp zwei Jahren im Gefängnis unterzeichnet hatte, unwirksam. Ein Antrag von Kirkitadse auf Haftverkürzung wird derzeit geprüft. Sollte die Justiz zustimmen, würde Breno in Kürze vorzeitig aus der Haft entlassen, nach Brasilien ausgewiesen und könnte seinen Job in Sao Paulo antreten.

Der bisherige Freigänger Breno versprüht bereits Vorfreude: "Ich bin überglücklich, dass bald das Ende meiner Haftzeit naht und ich nach Brasilien reisen darf." Auch Anwalt Kirkitadse zeigte sich optimistisch: "Wenn er den Vertrag pünktlich antreten kann, ist sein Berufsleben als Fußballer gerettet."

EURE MEINUNG: Glaubt ihr an ein Happy End für Breno?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig