thumbnail Hallo,

Am 13. Januar wird der neue Weltfußballer gewählt. Der einstige Stürmerstar favorisiert dabei den Titelverteidiger. Auf lange Sicht sieht er einen Landsmann im Rennen.

Rio de Janeiro. Der frühere brasilianische Weltklassestürmer Ronaldo hat sich knapp drei Wochen vor der Ehrung des Weltfußballers 2013 für den Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona ausgesprochen. Im Gegensatz zu Portugals Superstar Cristiano Ronaldo in Diensten von Real Madrid sei Messi in technischer Hinsicht stärker einzuschätzen.

Auf Bayern Münchens ebenfalls zur Gala am 13. Januar in Zürich eingeladenen Franck Ribery ging Ronaldo mit keiner Silbe ein. Wohl aber auf seinen Landsmann Neymar, Messis Teamkollegen beim FC Barcelona, den er als einen zukünftigen Weltfußballer bezeichnete: "Er hat alles, was man braucht, um ein absoluter Weltstar zu werden."

Über Neymar: "Er wird in die Geschichte eingehen"

Zudem sei es laut Ronaldo "ein Fakt, dass er ein großartiger Spieler werden wird. Er wird als einer der besten brasilianischen Spieler in die Geschichte eingehen." Bei Barcelona konnte der 21-Jährige bis dato jedenfalls überzeugen, erzielte in 22 Spielen zehn Tore und bereitete zwölf weitere vor.

Messi hat den Goldenen Ball bereits viermal gewonnen. 2013 sehen die meisten Experten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Cristiano Ronaldo und Ribery.

EURE MEINUNG: Wer ist Euer Favorit bei der Weltfußballer-Wahl und was traut Ihr Neymar künftig zu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig