thumbnail Hallo,

Der Mazedonier hatte der FIFA Manipulation bei der Wahl zum „Trainer des Jahres“ vorgeworfen. Der Weltverband hat nun Pandevs Stimmzettel veröffentlicht.

Nyon. Der Weltverband FIFA wehrt sich gegen die Betrugsvorwürfe von Goran Pandev und hat nun seinen Stimmzettel für die Trainerwahl des Jahres 2012 veröffentlicht. Der Angreifer des SSC Neapel versicherte, dass er seine Stimme für Jose Mourinho abgegeben hatte, diese sei aber für den späteren Sieger Vicente del Bosque gewertet worden.

Stimmzettel als Gegenbeweis

Um die Anschuldigungen des 29-Jährigen zu entkräften, veröffentlichte die FIFA auf ihrer Homepage nun ein Foto von Pandevs Stimmzettel.

„Wir haben den unterzeichneten Wahlzettel vom EJR Mazedonien, der vom Nationaltrainer und dem Kapitän (Pandev) unterzeichnet wurde. Zudem ist der Zettel mit dem Stempel des Landesverbandes versehen und vom Generalsekretär des Verbandes unterzeichnet. Die Stimmen, die wir veröffentlicht haben, stimmen mit dem unterschriebenen Wahlzettel überein“, so die FIFA.



Del Bosque hatte die Auszeichnung mit 34,51 Prozent der 505 abgegebenen Stimmen gewonnen. Mourinho wurde Zweiter (20,49 Prozent) vor dem früheren FC Barcelona-Trainer Guardiola (12,91 Prozent). 

„Für Mourinho gestimmt“

Der Kapitän der mazedonischen Nationalmannschaft hatte behauptet, dass seine Stimme für Mourinho nachträglich verändert worden war. „Ich habe für Mourinho gestimmt. Ich weiß nicht, was da schiefgelaufen ist, aber merkwürdig ist das schon“, so Pandev gegenüber der Daily Mail. Zuvor hatte Jose Mourinho ähnliche Vorwürfe geäußert.

EURE MEINUNG: Entlasste der Stimmzettel den Vorwurf der Manipulation?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig