thumbnail Hallo,

Sepp Blatter äußerte sich positiv zum Outing des US-Nationalspielers. Des Weiteren lobte Kasey Keller den mutigen Schritt.

Zürich. FIFA-Boss Sepp Blatter begrüßt das Outing des 18-maligen US-Nationalspielers Robbie Rogers. Auch ein ehemaliger Bundesligaprofi lobt den Mut des 25-Jährigen.

Rogers: Positive Reaktionen auf Outing

Der ehemalige US-Nationalspieler Robbie Rogers hat nach seinem Outing viel Zuspruch erhalten. Unter anderem twitterte FIFA-Boss Sepp Blatter kurz und knapp: „Das ist 2013. Danke.“

Auch Kasey Keller begrüßte den Schritt. „Der Mut von Robbie ist lobenswert. Ich hoffe, er weiß, dass er nicht zurücktreten muss. Er bekommt mehr Unterstützung als er denkt“, so der ehemalige Torhüter von Borussia Mönchengladbach.

Auf Outing folgte Rücktritt

Rodgers selbst hatte unmittelbar nach seinem Outing seinen Rücktritt vom Profifußball erklärt. „Es ist nun an der Zeit einen weiteren Schritt zu machen. Ich dachte immer, ich könnte mein Geheimnis verbergen. Fußball war meine Flucht, mein Ziel, meine Identität“, schrieb der 25-Jährige in seinem Blog. Zuletzt stand Rodgers beim englischen Zweitligisten Leeds United unter Vertrag.

EURE MEINUNG: Was denkt Ihr über das Outing im Sport?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig