thumbnail Hallo,

Die französische Legende muss im nächsten Spiel aussetzen. Er wurde vom MLS-Verband wegen einer Tätlichkeit gesperrt - nicht zum ersten Mal.

New York. Mit 0:2 verloren die New York Red Bulls am Mittwoch in der MLS gegen Sporting Kansas City. Nicht das einzige Ärgernis für den Klub: Thierry Henry wurde aufgrund einer Tätlichkeit für ein Spiel gesperrt. Dies berichtet der Sport-Informations-Dienst.

In der Nachspielzeit war der 35-Jährige mit Gegenspieler Kei Kamara aneinander geraten und traf den Kansas-Akteur mit dem Kopf an der Schläfe.

Kein Einsatz gegen New England Revolution

Beide Spieler gingen abseits des Spielgeschehens zu Boden. Vom Verband bekam Henry nun die Sperre auferlegt. Er wird gegen New England Revolution fehlen.

Bereits in der vergangenen Saison wurde der Franzose aufgrund einer Tätlichkeit gesperrt - der Gegner damals: ebenfalls Sporting Kansas City.

EURE MEINUNG: Haltet Ihr die Sperre für angemessen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig