thumbnail Hallo,

UEFA, FIFA, IOC – die Korruptionsaffäre um Joao Havelange, Ricardo Teixeira und indirekt auch Sepp Blatter versetzt alle Verbände in helle Aufregung – besonders so kurz vor Olympia

London.Jacques Rogge, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), hat im Rahmen einer Pressekonferenz vor den Olympischen Spielen in London der Presse mitgeteilt, dass er sich in den kommenden Tagen mit FIFA-Präsident Joseph S. Blatter zu einem Gespräch zusammensetzen wolle.

Korruptionsvorwürfe tangieren auch Olympia

Der Präsident des Fußballverbandes, auch Mitglied des IOC, sieht sich Korruptionsvorwürfen gegenüber gestellt. Seit Tagen sind die Gazetten mit Schlagzeilen gefüllt, die anlässlich der veröffentlichten Gerichtsdokumente hochkochen, die im Zuge des ISL-Bankrotts veröffentlicht wurden. Darin wurden Schmiergeldzahlungen an den ehemaligen Präsidenten der FIFA, Joao Havelange, und seinen Ex-Schwiegersohn Ricardo Teixeira dokumentiert.

Millionensummen an Schmiergeldern hinterlassen Blatter angeschlagen

„Ich habe eine goldene Regel: Ich gebe keine Kommentare ab über Kollegen. Aber ich werde in ein paar Tagen mit Blatter reden, das ist selbstverständlich“, sagte IOC-Chef Rogge gegenüber Journalisten auf der Pressekonferenz. Es sollte klar sein, dass dieses Gespräch sich nicht um die olympischen Dorf zu Zehntausenden ausgelegten Kondome für die Sportlerinnen und Sportler drehen wird, sondern eher um Millionensummen, die in den Funktionärs-Brieftaschen versickert sind.

Blatter sieht keine eigenen Fehler

Auch wenn FIFA-Boss Blatter die Kenntnis um die Schmiergelder nicht leugnete, so konnte er anlässlich seiner Tatenlosigkeit ob der Millionensummen, die gezahlt wurden, keine eigenen Fehler entdecken. „Provisionszahlungen“, so nannte die Eminenz der FIFA diese Zahlungen euphemistisch. Die Zahlungen, so Blatter, seien damals sogar steuerabzugsfähig gewesen – als ob es das besser machen würde. „Heute wäre dies strafbar. Man kann die Vergangenheit nicht mit den Maßstäben von heute messen. Ich kann also nicht von einem Delikt gewusst haben, welches keines war“, erklärte sich Blatter wenig schuldbewusst. Ein sehr verwegene Theorie.

EURE MEINUNG: Was wird Rogge Blatter wohl sagen? Fordert er ihn zum Rücktritt auf?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig