thumbnail Hallo,

Claude Le Roy hat mal wieder einen neuen Job: Der Franzose übernimmt die Nationalmannschaft von Syrien.

(rar) Paris. Wenn man einen Begriff für Claude Le Roy erfinden müsste, man müsste ihn Weltenbummler taufen. Wenig andere Trainer entsprechen diesem Typ derart, wie der Franzose. Nun übernimmt er die Nationalmannschaft von Syrien und setzt seinen Streifzug rund um den Globus unvermindert fort. Er unterzeichnete einen Vertrag bis 2013 und beginnt seine Arbeit im April.

Mit Kamerun bei der WM 1998

„Das wird eine tolle neue Erfahrung, ich fühle mich immer wie am Anfang meiner Karriere. In der Qualifikation für die WM 2014 wollen wir so weit wie möglich kommen“, sagte der 63-Jährige am Donnerstag. Syrien nahm an noch keiner WM-Endrunde teil. Selbst die politisch unruhige Lage bringt den Weltenbummler nicht aus dem Konzept. „Ich habe mich gut informiert“, so Le Roy, der in seiner Karriere schon Kamerun, Senegal, Oman, Ghana und DR Kongo betreute.

Eure Meinung: Was haltet ihr von Claude Le Roy?


Dazugehörig