thumbnail Hallo,

FC Chelsea 2013: Besser als 2012 - aber nicht so glücklich!

Franck Ribery, Eden Hazard, Javi Martinez, Petr Cech - Hauptakteuere des Dramas von Prag waren viele. Unterschied zu 2012: Diesmal war ein Bayern-Spieler der letzte Protagonist.

Prag. Auch der große Paul Breitner fühlte sich in der Halbzeit des UEFA Supercup-Finales zwischen dem FC Bayern München und dem FC Chelsea an den Mai 2012 erinnert. "Das ist bisher schon ein kleines Deja-Vu", sagte er bei Sky.

Einerseits eine zu teilende Meinung: Wie damals standen die Londoner sehr tief in der eigenen Hälfte, verteidigten mit Mann und Maus und lauerten auf Konter. Noch dazu führten die Blues bereits. Trotzdem wusste auch Breitner, dass diese Chelsea-Mannschaft "ungleich besser ist als die vom Champions-League-Finale."

Ein wesentlicher Grund für diesen Umstand: Eine höhere individuelle Klasse, namentlich die von Eden Hazard. Der Belgier leitete den Treffer zum 1:0 unaufhaltsam ein. Und in der Verlängerung schien es dann lange so, als ob sein Solo inklusive Torerfolg in der 93. Minute bereits die Entscheidung brachte.

Cech auf dem Sprung zum Helden - aber Neuer stiehlt ihm die Show

Ferner waren die zweimal fünfzehn zusätzlichen Minuten, die Chelsea zu zehnt bestreiten musste, bis kurz vor Ende die Bühne für einen der Blues-Helden von 2012. Torwart Petr Cech schien auch in Prag zum Helden zu werden, brachte die anrennenden Bayern reihenweise mit Glanzparaden zur Verzweiflung. Torschussverhältnis in der Extra Time: 18:1 für den FCB.

Die Engländer sind eben wieder einfach entschlossener, wenn es darauf ankommt, konnte man nun denken. Aber: Nachdem Martinez mit seinem Lucky-Punch in der Nachspielzeit die Vorlage lieferte, war "im Elfmeterschießen diesmal eben Neuer der Glücklichere", wie auch Cech gegenüber Sky zugeben musste. Denn der Bayern-Keeper sorgte dafür, dass die tragische Figur diesmal nicht Bastian Schweinsteiger, sondern Romelu Lukaku hieß.

EURE MEINUNG: Habt Ihr noch an die Bayern geglaubt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig