CAS bestätigt Europacup-Aus für Fenerbahce

Der "Court of Arbitration for Sport" hat beschlossen, die Berufung des türkischen Spitzenvereins gegen ihre zweijährige Sperre abzulehnen.

Lausanne. Einen Tag nach der sportlichen Niederlage in den Play-offs für die Gruppenphase der Champions League gegen den FC Arsenal (0:2) muss der türkische Vizemeister Fenerbahce Istanbul auch einen juristischen Tiefschlag hinnehmen.

Fener in Manipulationsskandal verwickelt

Der Internationale Sportgerichtshof CAS schloss den 18-maligen Meister für zwei Spielzeiten aus dem europäischen Wettbewerb aus, nachdem sich Fener zuvor die Teilnahme an den Play-off zur Königsklasse eingeklagt hatte. Das teilte der CAS am Mittwoch mit. Fener war wie Stadtrivale Besiktas in einen Manipulationsskandal verwickelt. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) begrüßte den CAS-Entscheid.

Metalist ebenfalls ausgeschlossen

Zuvor war bereits Metalist Charkow, eigentlicher Play-off-Gegner des Bundesligisten Schalke 04, von allen Europacup-Wettbewerben von der UEFA ausgeschlossen worden. Der CAS bestätigte die Entscheidung. Anstelle von Charkow spielten die Königsblauen in den Play-offs gegen PAOK Saloniki und erreichten am Dienstag die Gruppenphase der Königsklasse.

EURE MEINUNG: Ist das die richtige Entscheidung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !