thumbnail Hallo,

Der Bayern-Profi will im Finale des Super Cups gegen den FC Chelsea Wiedergutmachung für das verlorene Champions-League-Finale in München betreiben.

München. 15 Monate nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea bekommt der FC Bayern München nun zumindest eine kleine Chance zur Wiedergutmachung: Thomas Müller fordert einen Sieg im Super-Cup-Finale gegen die Londoner. Die noch nicht ganz sattelfeste Defensive werde man bei den Münchnern durch vermehrte Taktikarbeit verbessern.

Im Elfmeterschießen wurde das "Finale dahoam" 2012 verloren - dabei hatte man kurz vor Schluss noch 1:0 geführt. "Wir haben noch eine kleine Rechnung offen, auch wenn wir das verlorene Champions-League-Finale leider nicht vergessen machen können", erklärte Müller in einem Interview auf der Internetseite der Münchener. "Ins Super-Cup-Finale kommt man nicht immer, deshalb wollen wir diesen Titel mit aller Macht gewinnen." Am 30. August treffen die Bayern in Prag auf den aktuellen Europa-League-Sieger.

Guardiola legt Wert auf Taktik

Außerdem verriet Müller, dass er sein Spiel unter dem neuen Trainer Pep Guardiola nicht habe großartig umstellen müssen: "Pep Guardiola hat eher mannschaftstaktisch etwas verändert, weniger individuell. Jeder Spieler hat seine Stärken und Schwächen. Wenn Arjen (Robben) rechts spielt, macht er andere Dinge, als wenn ich rechts spiele." Defensiv müsse man "strukturelle Aufgaben" erfüllen. "Die Positionen müssen in verschiedenen Konstellationen gehalten werden. Darum geht es“, so der 23-Jährige.

Daher sei das Training unter dem Spanier auch eher taktisch orientiert. "Wir arbeiten im Training derzeit nicht so sehr daran, den einzelnen Spieler weiterzubringen. Wir sind vielmehr dabei, mannschaftstaktisch neue Wege zu gehen und weiter Dominanz aufzubauen. Dadurch verbessert sich der Einzelne automatisch", analysierte Müller. Bisher stand der Nationalspieler in jedem Pflichtspiel unter Guardiola in der Startelf der Bayern.

EURE MEINUNG: Gelingt Bayern die Revanche gegen Chelsea?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig