thumbnail Hallo,

Der Mittelfeldspieler von Manchester United genießt es im Herbst seiner Karriere bei einem großen Turnier antreten zu dürfen, nachdem das mit Wales nicht so recht klappen wollte.

London. Manchester Uniteds Ryan Giggs hat noch einmal betont, dass die englische Fußballnationalmannschaft für ihn als Waliser nie eine echte Option darstellte. Der 38-Jährige spielte lediglich für Schülermannschaften, bevor er über 60 Länderspiele für sein Heimatland Wales absolvierte.

Giggs durfte nicht für England ran

Ryan Giggs war als Profi niemals für England spielberechtigt und hat all die noch einmal korrigiert, die immer der Meinung waren, dass er für die „Three Lions“ auflaufen dürfte. „Es gab da immer sehr viel Konfusion wegen dieser Situation, weil ich früher mal für englische Schülermannschaften gespielt habe“, sagte der Veteran auf der Homepage des britischen Olympia-Teams.

„Aufgrund der Probleme die England immer auf der linken Mittelfeldseite gehabt hatte, sagten die Leute, dass ich mich doch besser für England entschieden hätte, doch in Wahrheit hatte ich diese Wahl nie“, erklärte der Spielgestalter weiter, der mit Wales noch nie an einem großen Turnier teilgenommen hat.

„Mit United erfolgreich – mit Wales leider nicht“

Giggs fügte an: „Die Karriere in der Nationalmannschaft von Wales verlief offenkundig genau entgegengesetzt zu der bei meinem Klub. Mit Manchester United war ich immer sehr erfolgreich – mit Wales allerdings nie. Ich habe immer auf die anderen Burschen geschaut, besonders auf, die, mit denen ich aufgewachsen bin. Die sind dann immer zu den großen Turnieren gefahren und ich hatte mir immer gewünscht, ich könnte das auch.“

EURE MEINUNG: Führt Ryan Giggs Großbritannien zum Olympiasieg?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig