thumbnail Hallo,

Der Trainer der Briten glaubt, man kann sich ein Beispiel an der Ernsthaftigkeit nehmen, mit der die südamerikanischen Teams an das Turnier herangehen.

London. Der Trainer Großbritanniens Stuart Pearce hat seine Bewunderung über die südamerikanischen Fußballteams – speziell über Brasilien – geäußert, die, wenn auch mit zahlreichen jungen Spielern, die nötige Ernsthaftigkeit zeigen, um das olympische Turnier erfolgreich zu bestreiten.

Riesen Qualität im Kader

Mano Menezes, der ebenfalls die A-Nationalmannschaft der Brasilianer betreut, wird auch bei den Sommerspielen in London auf einen hochkarätig besetzten Kader, mit Stars wie Neymar und Hulk, zurückgreifen können.

Pearce findet, es sei bemerkenswert, wie viel Qualität die brasilianische Elf mitbringt, obwohl nur drei Spieler im Kader stehen, die älter als 23 Jahre sind: „Sie können uns im Hinblick auf den Glauben an all ihre Spieler und den Stolz nicht nur für Brasilien, sondern bei den Olympischen Spielen antreten zu dürfen, sicherlich etwas lehren“, so der britische Coach gegenüber Sky Sports.

Zudem ist im brasilianischen Team lediglich ein Spieler in den Kader berufen worden, der vorher noch nicht für die A-Nationalmannschaft nominiert wurde. „Das zeigt, dass sie es nicht scheuen, den jungen Spieler früh Vertrauen zu schenken und sie Erfahrungen sammeln lassen – ohne die Sache dabei nicht ernst zu nehmen.“

Ist dabei sein wirklich alles?

Über die Berichterstattung in Großbritannien im Vorfeld der Sommerspiele ist Pearce derweil alles andere als zufrieden: „Wenn man die Artikel in diesem Land liest, macht es den Anschein, als ob dabei sein alles wäre und man nur aus Spaß teilnehme. Man ist weit entfernt davon, zu sagen, dass man den Wettbewerb auch gewinnen kann.“

Neben den Favoriten Brasilien und Spanien werden dem Team Großbritanniens dennoch Medaillenchancen eingeräumt. Pearce, der ebenfalls die englische U21-Nationalmannschaft trainiert, hofft, dass er und seine Spieler das Turnier genießen können: „Wenn wir das Turnier beendet haben, wollen wir 18 Spieler zu ihren Vereinen zurückschicken – mit Erinnerungen, die sie nie vergessen werden“, verriet er weiter.

EURE MEINUNG: Wie wird das britische Fußballteam bei Olympia abschneiden?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig