thumbnail Hallo,

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Romario hat den Olympiatrainer Mano Menezes kritisiert, weil er zu unerfahrene Ü23-Spieler nominiert hat. Darunter auch Hulk und Silva.

Rio de Janeiro. Der ehemalige brasilianische Superstar Romario kritisiert Mano Menezes heftig, weil dieser aus seiner Sicht die falschen Spieler über 23 Jahren für das olympische Fußballturnier nominiert hat.

Romario kritisiert Menezes

Romario behauptet, dass Menezes einige erhebliche Fehler bei seiner Zusammenstellung des Kaders gemacht hat und kritisiert besonders, dass die Mannschaft zu unerfahren ist. Zwar fahren mit Hulk, Thiago Silva und Marcelo drei Spieler mit, die älter als 23 sind, für Romario sind sie allerdings zu unerfahren. Außerdem stehen Neymar, Ganso, Leandro Damiao und Alexandre Pato im Kader.

„Der Kader ist Müll“

„Das ist Müll. Nicht gegen die Ü23-Spieler die nominiert wurden aber diese Plätze hätten erfahrende Spieler bekommen müssen“, erklärte er gegenüber Reportern. „Ich bin nicht der Trainer, aber einverstanden bin ich dennoch nicht. Ich würde drei Abwehrspieler mitnehmen, die älter als 23 sind.“

Hulk braucht noch Zeit

Weiterhin kritisierte er die Nominierung von Hulk. „Hulk ist ein guter Spieler mit einer großen Zukunft. Aber er ist ein Spieler, für die WM 2014, nicht für Olympia. Wir haben so viele Spieler, die älter als 23 sind. Wir hätten Spieler nehmen sollen, die Respekt ausstrahlen“, erklärte Romario.

EURE MEINUNG: Hat Romario mit seiner Kritik recht?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig