thumbnail Hallo,

AC Milan: Zaccardos Weigerung bringt Biabiany-Transfer zum Platzen

Der Transfer des Franzosen zu den Rossoneri galt eigentlich als beschlossene Sache, doch Cristian Zaccardo machte seinem Klub einen Strich durch die Rechnung.

Mailand. Der Wechsel von Jonathan Biabiany zum AC Milan ist geplatzt. Ausschlaggebend war schlussendlich die Weigerung von Milans Cristian Zaccardo im Rahmen eines Tauschgeschäfts im Gegenzug zum FC Parma zu wechseln.

Peinlich für die Rossoneri: Der 26-jährige Flügelspieler wurde bereits offiziell in der Vereinsmontur abgelichtet, nachdem beide Vereine einem Deal zustimmten, bei dem die Mailänder zusätzlich fünf Millionen Euro für die Dienste des Franzosen bezahlt hätten.  

Bei Cristian Zaccardo schien zu diesem Zeitpunkt noch niemand nachgefragt zu haben, denn der lehnte eine Rückkehr nach Parma am Ende ab und brachte damit das bereits fest eingeplante Tauschgeschäft zum Platzen.

Schon im Januar 2014 war der Verein an einer Verpflichtung Biabianys interessiert gewesen. Damals scheiterte der Transfer kurz vor Ende der Transferperiode aber an den unterschiedlichen Ablösevorstellungen der Vereine. Nach dem neuerlichen Fehlschlag könnten Milans Hoffnungen Biabiany jemals unter Vertrag zu nehmen nun endgültig begraben sein.

Dazugehörig