thumbnail Hallo,

Nun ist es durch: Holtby wechselt zum Ende des Transferfensters aus London in die Hansestadt und unterschreibt für ein Jahr auf Leihbasis.

Von Hassan Talib Haji und Daniel Jovanov

Hamburg. Der Hamburger SV hat seinen Toptransfer: Lewis Holtby von Tottenham Hotspur kommt von der Themse an die Elbe. Der Mittelfeldspieler wechselt nach bestandenem Medizincheck zu den Rothosen.

Wie Goal bereits enthüllte, stand Holtby ganz oben auf der Wunschliste von Dietmar Beiersdorfer. Nun kann der gewiefte Manager den Namen des 23-Jährigen streichen – denn der Deal ist fix. Nach gesicherten Goal-Informationen haben sich der HSV und Tottenham auf ein Leihgeschäft verständigt. Wir haben die Hintergrund-Infos exklusiv.

Kaufoption vorhanden

Holtby wechselt für mindestens ein Jahr das Trikot und trägt 2014/15 die Raute auf der Brust. Allerdings kann dies ein Abschlussgeschäft werden, sollte der Deutsch-Engländer überzeugen. Die Hanseaten haben mit Tottenham eine Kaufoption vereinbart. Sprich: Will der HSV den Blondschopf behalten, können die Londoner dagegen kein Veto mehr einlegen.

Zudem erfuhr Goal exklusiv, dass auch Holtby bereits so gut wie alle Modalitäten mit dem HSV ausverhandelt hat und die Eckdaten besprochen sind. Am Montagmorgen befindet sich der Linksfuß ab halb 10 zum obligatorischen Medizincheck in Hamburg - dort werden dann auch die letzten Formalitäten geklärt und Holtby unterschreibt.

Dietmar Beiersdorfer hat bereits alles auf den Weg gebracht, seit sieben Wochen verhandelt er mit dem Spielmacher. Sollte sich der HSV nach Ablauf der Leihe entscheiden, die Kaufoption zu ziehen, muss nicht mehr weiter verhandelt werden - der Vertrag ist ausgearbeitet und alle Seiten sind sich bereits einig.

Hamburg darf sich auf die Ankunft des zentralen Mittelfeldspielers freuen.

Dazugehörig