thumbnail Hallo,

Der japanische Publikumsliebling steht vor der Rückkehr nach Dortmund und soll noch am Freitag den Medizincheck absolvieren. Die Ablösesumme beträgt rund acht Millionen Euro.

Dortmund. Die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund wird immer konkreter. Nachwuchskoordinator Lars Ricken bestätigte nun Verhandlungen mit Manchester United. Noch am Freitag könnte eine Einigung erfolgen. Wie Goal bereits am Donnerstag erfuhr, waren sich Verein und Spieler schnell einig.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Kagawa noch am Freitag den Medizincheck beim Vizemeister absolvieren und für eine Ablösesumme von acht Millionen Euro wechseln. "Wir haben ja noch zwei, drei Tage Zeit. Dann werden wir sehen, ob er am Ende wieder im BVB-Trikot spielt", bestätigte Ricken gegenüber Sky Sport News HD, dass Dortmund an der Personalie arbeitet. Nach Goal-Informationen soll der Vertrag über vier Jahre laufen.

Rückkehr zum ehemaligen Arbeitgeber

Kagawa wechselte im Sommer 2012 vom BVB auf die Insel, wurde in Manchester aber nie glücklich. Für rund acht Millionen Euro, die sich durch Bonuszahlungen auf zehn Millionen erhöhen könnten, soll der Japaner nun aus seinem noch bis 2016 datierten Arbeitspapier bei United herausgekauft werden und einen Vertrag bis 2018 erhalten.

Beim BVB erlebte der offensive Mittelfeldspieler einen kometenhaften Aufstieg, nachdem er 2010 für lediglich 350.000 Euro von Cerezo Osaka verpflichtet worden war. Kagawa erzielte in wettbewerbsübergreifend 71 Spielen 29 Tore und bereitere 16 weitere vor, feierte zwei deutsche Meisterschaften und einen Pokalsieg.

Dazugehörig