thumbnail Hallo,

Klopp glaubt an Verbleib von Marco Reus

Die Giftpfeile zwischen Bayern und Dortmund fliegen nach Ansicht von Jürgen Klopp ins Leere - Marco Reus werde dem BVB trotz der Störfeuer noch einige Zeit erhalten bleiben.

Dortmund. Die Vertragssituation von Marco Reus bei Borussia Dortmund schlug zuletzt hohe Wellen, der FC Bayern München schien sich bereits in Stellung zu bringen. BVB-Trainer Jürgen Klopp verlässt sich allerdings auf sein Bauchgefühl, das ihm sagt: Reus wird auch in Zukunft für Schwarz-Gelb auflaufen.

"Über jeden unserer Spieler, der ein bisschen herausragt, ist schon alles geschrieben worden. Und sie waren schon überall. Trotzdem sind nicht alle weggegangen", sagte Klopp im ZDF Sportstudio. Er habe "ein sehr gutes Gefühl, dass das auch im Fall Marco Reus so sein wird."

"Wird noch eine ganze Weile in Dortmund spielen"

Der 25-jährige Offensivstar der Borussia ist noch bis 2017 gebunden, dürfte im kommenden Jahr aber dank einer Ausstiegsklausel gehen . Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge gab zuletzt preis, die festgeschriebene Ablöse würde bei 25 Millionen Euro liegen. Das trat einen verbalen Schlagabtausch zwischen den Rivalen los.

Laut Klopp wird allerdings viel Lärm um Nichts gemacht. "Er wird noch eine ganze Weile in Dortmund spielen wird", so der 47-Jährige über Deutschlands Fußballer des Jahres 2012, der womöglich dank der Kapitalerhöhung und des Einstiegs neuer strategischer Partner längerfristig beim BVB gehalten werden könnte.

Dazugehörig