thumbnail Hallo,

Real-Coach Ancelotti: Di Maria hat um Freigabe gebeten - Khedira lehnt neuen Vertrag ab

Der Übungsleiter der Königlichen hat bestätigt, dass der Argentinier den Klub verlassen will - ManUnited steht offenbar bereit. Zudem wolle Khedira seinen Vertrag nicht verlängern.

Madrid. Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti hat bestätigt, dass Flügelspieler Angel Di Maria um Freigabe gebeten hat und zu einem anderen Verein wechseln möchte.

"Der Spieler hat uns gebeten, in diesem Sommer einen Transfer vollziehen zu dürfen", so Ancelotti auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. Man habe dem argentinischen Nationalspieler ein Vertragsangebot gemacht, das dieser jedoch abgelehnt habe. "Wir suchen nach einer Lösung. Das ist eine Situation, die der Spieler auch selbst regeln muss", erklärte der 55-Jährige weiter.

Di Maria hatte bei Real zuletzt seinen Startplatz verloren, nachdem die Neuverpflichtungen James Rodriguez und Toni Kroos ins Team gestoßen sind.

Der 26-Jährige wurde mit Paris Saint-Germain und Manchester United in Verbindung gebracht. PSG hatte zuletzt jedoch öffentlich erklärt, dass Di Maria zu teuer sei. Nun scheinen die Red Devils in der Pole Position für den Linksfuß zu sein.

Auch zur Situation von Sami Khedira äußerte Ancelotti sich. Dessen Situation sei eine "andere als die von Di Maria". Khedira habe "nur noch ein Jahr in seinem laufenden Vertrag und ist gerade erst nach einer ernsthaften Verletzung zurückgekehrt. Wir werden sehen, was passiert, aber er hat nicht um Freigabe gebeten. Eine Vertragsverlängerung hat er abgelehnt." Dem FC Arsenal sowie dem FC Chelsea wurde zuletzt Interesse am deutschen Nationalspieler nachgesagt.

Dazugehörig