thumbnail Hallo,

Offiziell: Manchester United und Sporting wegen Marcos Rojo einig

Louis van Gaal bekommt seinen Wunschakteur für die Defensive. Ersatzspieler Nani wird dagegen wie geplant an seinen Ex-Klub abgegeben.

Manchester. Das Tauziehen um den argentinischen Nationalspieler Marcos Rojo zwischen Sporting Lissabon und dem englischen Rekordmeister Manchester United ist beendet. Nach tagelangen Verhandlungen haben sich die beiden Klubs auf einen Transfer des Linksverteidigers verständigt. Dies teilte United am Dienstagabend mit.

Um den Transfer perfekt zu machen, fehlen nun nur noch die Einigung Manchesters mit dem 24-Jährigen und ein erfolgreicher Medizincheck. Die Ablöse für ihn beträgt nach Goal-Informationen 16 Millionen Pfund (rund 20 Millionen Euro). Außerdem tritt im Gegenzug Flügelflitzer Nani den Weg nach Lissabon an. Er wird für ein Jahr an Sporting ausgeliehen und Manchester zahlt weiterhin einen Großteil seines Gehalts.

 

United hat in diesem Sommer für mehr als 55 Millionen Euro Ablöse bereits Ander Herrera und Luke Shaw verpflichtet. Der neue Trainer Louis van Gaal war seit längerer Zeit auf der Suche nach einem Abwehrspieler, der sowohl in einer Dreierkette, als auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann. Spätestens nachdem sich der ehemalige Arsenal-Kapitän Thomas Vermaelen für einen Wechsel nach Barcelona entschieden hatte, avancierte Rojo zum Transferziel Nummer eins der Red Devils.

Erst Streik, dann Entschuldigung, dann Wechsel

Rojo, der mit der Albiceleste das WM-Finale gegen Deutschland bestritt, versuchte in diesem Monat bereits, seinen "Traumwechsel" auf die Insel per Trainingsstreik durchzusetzen. Als dies zunächst nicht erfolgreich war, entschuldigte er sich in einem Interview auf dem klubeigenen TV-Kanal bei seinen Mitspieler.

"Das war alles nur ein Missverständnis. Ich war ein Hitzkopf. Was passiert ist, tut mir leid und ich fühle, dass ich mich unprofessionell verhalten habe", so der Verteidiger. "Meine Karriere hängt von Sporting ab und ich möchte die Situation korrigieren. Als Sporting mich damals verpflichtete, ging es mir nicht gut. Ich kann dem Verein nur danke."

Er ergänzte: "Die Leute sollen wissen, dass ich mich nicht richtig verhalten habe und dass ich diesen Klub sehr respektiere. Sie entscheiden über meine Karriere und ich hoffe, es wird das beste für sie und für mich sein. Ich betone, dass ich sehr glücklich hier bin und der Verein sich toll um mich kümmert."

Nani kehrt nach sieben Jahren zurück

Den umgekehrten Weg wird jetzt Nani einschlagen. Er schaffte es nicht, in der Vorbereitung Pluspunkte bei van Gaal zu sammeln. Nun wird er zunächst für ein Jahr an den Klub ausgeliehen, bei dem er einst seine Profikarriere gestartet hatte, ehe er 2007 für rund 20 Millionen Euro ins Old Trafford gewechselt war.

Sein Vertrag läuft zwar noch vier Jahre lang, in der vergangenen Saison brachte es der Flügelspieler jedoch nur auf elf magere Einsätze unter David Moyes und Ryan Giggs.


Dazugehörig