thumbnail Hallo,

Medien: Falcao wurde Barcelona angeboten

Der AS Monaco hat dem FC Barcelona Radamel Falcao angeboten. Die Spanier verzichteten da sie bereits Luis Suarez verpflichtet hatten.

Monaco. Der AS Monaco will weiterhin seine Stars verkaufen. Nach dem Abgang von James Rodriguez nach Madrid sollen die Monegassen dem FC Barcelona ihren Topstürmer Radamel Falcao angeboten haben.

Der Besitzer des AS Monaco, Dmitry Rybolovlev, sucht weiterhin nach Abnehmern für seine Topverdiener. Wie die El Mundo Deportivo berichtet, hätte der FC Barcelona auf die Verpflichtung des Kolumbianers verzichtet, weil der Transfer von Luis Suarez bereits perfekt war.

Rybolovlev soll aus persönlichen und finanziellen Grüden kein großer Interesse daran haben, weitere Investitionen in den Verein zu stecken.

Real Madrid soll ebenfalls kein Interesse haben, den 28-jährigen zu holen. Nachdem sich Falcao in der abgelaufenen Saison verletzt hatte, sind sich einige Experten nicht ganz sicher, ob er wieder ganz fit ist.

Dazugehörig