thumbnail Hallo,

Der französische Jungstar will sich auf den Fußball und seine aktuelle Situation konzentrieren. Ob er wechselt oder seinen Vertrag in Turin verlängert, ließ er völlig offen.

Turin. Während halb Europa hinter ihm her ist, achtet Paul Pogba offenbar wenig auf den Trubel um seine Person. Der Jungstar von Juventus Turin betonte, dass für ihn nur das Hier und Jetzt zähle.

"Mich interessiert die Zukunft nicht. Ich lebe in der Gegenwart", erklärte der 21-Jährige gegenüber Journalisten. Ob der französische Nationalspieler die Gegenwart aber auch in Zukunft in Turin verbringen wird, ließ er offen: "Ich denke nicht über meinen Vertrag nach", so Pogba, der sich lieber darauf konzentrieren will, dass es "auf dem Platz gut funktioniert".

Pogba schwärmt von "kompletter Harmonie"

Der Wechsel auf Juventus' Trainerstuhl scheint indes keinen Einfluss auf die Gemütslage des Mittelfeldspielers zu haben. "Allegri und Conte sind beides gute Trainer. Ich habe von Anfang an ein gutes Gefühl", betonte der Jungstar.

Als Nachfolger von Erfolgstrainer Antonio Conte hat Massimiliano Allegri unter den Anhängern der Alten Dame einen schweren Stand. "Wir haben uns kurz getroffen und ein bisschen geredet. Wir arbeiten bereits in kompletter Harmonie zusammen", schwärmte  Pogba dagegen von seinem neuen Coach.

Noch ist allerdings unklar, wie lange diese Harmonie noch währt. Insbesondere Paris Saint-Germain und der FC Chelsea werben um den Mittelfeldspieler, der für ein Gebot über Turins Schmerzgrenze wohl gehen dürfte.

Dazugehörig