thumbnail Hallo,

Rummenigge über Interesse an Marco Reus: "Wir warten ab"

Der FC Bayern München wird schon seit ein paar Tagen mit Marco Reus von Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Der Vorstandsvorsitzende will aber abwarten.

Dortmund. Der FC Bayern München hat seit jeher den Anspruch, den besten Kader der Bundesliga zu haben. Kein Wunder, dass die Münchener auch auf Marco Reus von Borussia Dortmund schielen.

Der Vorstandsvorsitzende will bei dem begehrten deutschen Nationalspieler aber auf Zeit spielen. "Ich habe mir abgewöhnt, ein Jahr im Voraus Entscheidungen zu fällen. Das kann man in dieser Fußball-Welt nicht mehr", sagte er gegenüber Sport1 zu einem möglichen Interesse.

Reus zur "Ikone" beim BVB?

Marco Reus könnte den BVB im kommenden Sommer für eine fixe Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen - ähnlich wie Mario Götze vor zwei Jahren. Der FC Bayern ändert aber seine Transferstrategie. "Früher haben wir versucht, unsere Transfers frühzeitig zu klären. Heute ist die Philosophie anders. Wir warten erst einmal ab, wen wir brauchen", erklärte Rummenigge.

Hans-Joachim Watzke will Reus zudem nicht kampflos ziehen lassen. Gegenüber Goal erklärte er exklusiv, dass er in Dortmund zu einem unvergesslichen Fußballer werden soll: "Wir hoffen, dass er in seiner Heimatstadt zur Fußballikone wird, die am Ende ihrer Karriere auf viele unvergessliche Momente, auch auf Titel, zurückblicken kann".

Dazugehörig