thumbnail Hallo,

Diego Lopez denkt an Abschied von Real Madrid

Der 32-Jährige verlor seinen Stammplatz im Tor der Königlichen zum Ende der vergangenen Saison. Nun droht die Ankunft eines weiteren Kontrahenten. Lopez zieht seine Konsequenzen.

Von Alberto Pinero

Madrid. Diego Lopez denkt über einen Wechsel von Real Madrid in diesem Sommer nach. Der Torwart hegt wegen des bevorstehenden Wechsels von Keylor Navas in die spanische Hauptstadt ernsthafte Zweifel an seinem Platz im Team des amtierenden Champions-League-Siegers. Das Vertrauen innerhalb der Mannschaft scheint er verloren zu haben.

Zu Beginn der abgelaufenen Saison hatte Lopez noch den Stammplatz im Real-Tor inne, ehe er diesen zum Ende der Spielzeit wieder an Iker Casillas verlor. Die Konkurrenzsituation würde sich für Lopez bei einer Verpflichtung von Navas weiter verschärfen.

Die offizielle Bestätigung des Transfers des costa-ricanischen Keepers wird für Montag erwartet, nachdem der Real-Tross um Klub-Präsident Florentino Perez von der Saisonvorbereitrung aus den USA zurückkehrt.

Lopez nur noch dritte Wahl - Casillas die Nummer eins

Perez führte bereits Gespräche mit Trainer Carlo Ancelotti, die ergaben, dass Lopez bei einer Verpflichtung von Navas nur noch dritte Wahl sein würde. Dementsprechend bereitet der Torwart seinen Abschied aus dem Santiago Bernabeu vor.

Casillas werde die neue Spielzeit demnach als Nummer eins beginnen. Ancelotti sei nicht gewillt, eine ähnliche Torwartrotation zu vollziehen wie es noch vergangene Saison der Fall war. Lopez' Einsatzchancen würden also auf ein Minimum sinken. Navas wiederum soll den Druck auf Casillas hochhalten.

Bei Real erhofft man sich eine Reihe interessierter Klubs für Lopez, der während seiner 18 Monate im Verein auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken kann. Der Vertrag des 32-jährigen Schlussmannes läuft noch bis 2017.

Dazugehörig