thumbnail Hallo,

FC Bayern: Sammer dementiert Cuadrado-Angebot

Bayerns Sportvorstand spricht Klartext und räumt mit Gerüchten auf. Weitere Transfers lässt er jedoch weiterhin offen.

Duisburg. Sportvorstand Matthias Sammer äußerte sich zur Kaderplanung für die anstehende Saison und räumte gleich mit Spekulationen auf. Der FC Bayern hat demnach kein Interesse an Juan Cuadrado vom AC Florenz .

Der Abgang von Toni Kroos lässt den Rekordmeister zur Überlegung kommen, im zentralen Mittelfeld noch einmal nachzulegen. Während des Testspiels gegen den MSV Duisburg sagte Sammer gegenüber Sport1 : "Wir müssen überlegen, ob das genug ist oder ob wir noch was tun."

Cuadrado-Gerücht nur eine Ente

Der Sportvorstand glaubt, dass die lange WM bei einigen Spielern zu Ausfällen führen könnte: "Ich habe Angst, weil die psychischen und physische Belastung zu Verletzungssorgen führen könnten."

Laut spanischen Medien sollen die Bayern 42 Millionen Euro für Juan Cuadrado geboten haben, der aktuell bei Florenz unter Vertrag steht und bei der WM auf sich aufmerksam machen konnte. "Völliger Blödsinn", kommentierte Sammer, um gleich fortzuführen: "Wenn alle Spekulationen stimmen würden, hätten wir einen 57-Mann-Kader."

Dazugehörig