thumbnail Hallo,

Niersbach: "Tendenz" zu Flick-Nachfolger aus den eigenen Reihen

Noch ist nicht einmal sicher, ob Joachim Löw Bundestrainer bleibt, doch sein neuer Assistent soll dann höchstwahrscheinlich aus dem Nachwuchsbereich des DFB kommen. Namen kursie...

Mainz. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Bundestrainer Joachim Löw suchen den Nachfolger von Co-Trainer Hansi Flick verstärkt in den eigenen Reihen.

"Es ist eher die Tendenz, dass jemand aus dem U-Trainer-Bereich genommen wird", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im Aktuellen Sportstudio des ZDF: "Vielleicht können es auch zwei sein. Der Bundestrainer hat das Vorschlagsrecht."

Namen kommentierte Niersbach nicht, "weil mir auch konkret vom Bundestrainer kein Vorschlag gemacht worden ist", sagte er. Gehandelt als Nachfolger des künftigen DFB-Sportdirektors Flick wurden in den vergangenen Tagen U20-Coach Frank Wormuth, auch Chefausbilder beim Verband, und U19-Trainer Marcus Sorg.

"Ich will keine Personaldiskussion führen", sagte Niersbach: "Auch weil ich weiß, dass Frank Wormuth eine unglaublich wichtige Arbeit in der Trainerausbildung macht. Das gehört ja auch zu der ganzen Entwicklung dazu. Wenn wir besser ausgebildete Trainer bekommen, können wir die früher in die Nachwuchsarbeit schicken."

Dazugehörig