thumbnail Hallo,

Sami Khedira für den FC Arsenal wohl zu teuer

Der frisch gebackene Weltmeister steht bei den Gunners hoch im Kurs. Nach Informationen von Goal liegen die Gehaltsvorstellungen aber weit auseinander.

London. Die Weltmeisterschaft in Brasilien ist kaum vorbei, schon stehen die ersten Transfers an. Laut Medienberichten macht Sami Khedira den Anfang und verlässt Real Madrid in Richtung FC Arsenal. Wie Goal weiß, könnte der Transfer an den Gehaltsvorstellungen des Mittelfeldspielers scheitern.

Spanische und englische Medien berichten einen Tag nach dem WM-Finale übereinstimmend von einem Wechsel nach London. Demnach plane man in der spanischen Hauptstadt nur noch bedingt mit Khedira, mit Marco Verratti soll aus Paris ein neuer Mann für das zentrale Mittelfeld kommen. Auch James Rodriguez scheint sich den Königlichen anzuschließen.

Wie die Tageszeitung Sport berichtet, habe sich der 27-Jährige dementsprechend nicht mehr wertgeschätzt gefühlt und ein Angebot zur Verlängerung seines 2015 auslaufenden Vertrages ausgeschlagen.

Khedira gleich zum Top-Verdiener?

Nach Informationen von Goal sind die Gehaltsforderungen des DFB-Kickers bei 200.000 Pfund pro Woche (ca. 250.000 Euro) ohne Prämien. Damit wäre er beim FC Arsenal gleich ganz oben auf der Gehaltsliste. Neuzugang Alexis Sanchez und auch Mesut Özil sind die bisherigen Top-Verdiener mit 130.000 Pfund pro Woche. Auch Aaron Ramsey verbesserte seine Bezüge erst vor kurzem mit seiner Vertragsverlängerung auf rund 110.000 Pfund in der Woche.

Dabei sind beide Vereine bereits in Kontakt und Real soll gewillt sein, Khedira für 25 Millionen Euro Ablöse ziehen zu lassen. Für Arsenal komme ein Transfer nur in Frage, sollte der Deutsche seine Gehaltswünsche deutlich nach unten korrigieren.

Debuchy-Wechsel vor Abschluss

Derweil ist der Wechsel von Matthieu Debuchy von Newcastle United zu den Gunners so gut wie perfekt. Den Medizincheck hatte der Franzose bereits absolviert. Im Raum steht eine Ablöse von 11 Millionen Euro plus Prämien im Erfolgsfall. Die Toons haben mit Daryl Janmaat bereits einen Ersatz verpflichtet.

Dazugehörig