thumbnail Hallo,

Bestätigt: Barca verkündet Suarez-Verpflichtung

Es hatte sich schon lange abgezeichnet: Stürmer Luis Suarez wechselt aus der Premier League in die Primera Division zum FC Barcelona.

Barcelona. Der Transfer von Uruguays Fußball-Star Luis Suarez vom FC Liverpool zum FC Barcelona ist perfekt. Dies gaben beide Klubs am Freitag bekannt. Die Ablösesumme beträgt 88 Millionen Euro. Der Torjäger erhält bei den Katalanen einen Fünfjahresvertrag.

Der 27-Jährige, der noch den medizinischen Test in der kommenden Woche in Barcelona absolvieren muss, hatte bei der WM in Brasilien durch seine Beißattacke auf den Italiener Giorgio Chiellini für Negativschlagzeilen gesorgt. Durch die Sperre des Weltverbandes (neun Spiele und vier Monate) ist Suarez noch aus dem Verkehr gezogen.

Der Einspruch des Fußball-Verbandes von Uruguay wurde am Donnerstag abgewiesen, sodass Suarez erst im November wieder spielen kann. Allerdings haben die Südamerikaner noch die Möglichkeit, den Internationalen Sportgerichtshof CAS anzurufen.

"Wir werden immer Liverpool-Fans bleiben"

Suarez selbst äußerte sich noch am Freitag in einem offenen Brief an die Fans zu seinem Wechsel und bedankte sich beim Anhang der Reds: "Ich verlasse Liverpool schweren Herzens für eine neue Herausforderung in Spanien. Am meisten habe ich mich hier in die Fans verliebt. Ihr habt mich immer unterstützt und ich und meine Familie, wir werden immer Liverpool-Fans bleiben."

Gleichzeitig bat der Uruguayer um Verständnis für seine Entscheidung: "Ich hoffe, meine Entscheidung ist für alle nachvollziehbar. In Spanien zu leben und zu spielen, wo auch die Familie meiner Frau wohnt, ist ein lebenslanger Traum. Ich denke, jetzt ist der richtige Zeitpunkt."

Auch dank Suarez hat Liverpool eine starke Saison hinter sich, in der der Meistertitel nur knapp verpasst wurde. Suarez: "Ich bin sehr stolz, dass ich helfen konnte, Liverpool zurück an die Spitze der Premier League und zurück in die Champions League zu führen. Ich wünsche Brendan Rodgers alles Gute, ich bin zuversichtlich, dass der Verein in guten Händen ist und nächtes Jahr wieder erfolgreich mitspielt." Er schloss mit den Worten: "You'll Never Walk Alone."

Dazugehörig