thumbnail Hallo,

Toni Kroos heizt die Gerüchteküche weiter an. Der Mittelfeldmann des FC Bayern zeigt sich geehrt vom Interesse aus Madrid, eine Einigung wurde bislang aber offenbar nicht erzielt.

Madrid. Toni Kroos heizt die Gerüchte um einen möglichen Wechsel nach Spanien weiter an. Der Mittelfeldmann des FC Bayern München zeigte sich angetan vom kolportierten Interesse von Real Madrid, eine Einigung gibt es aber noch nicht.

"Natürlich ehrt mich das, wenn solch große Vereine an mir Interesse zeigen. Aktuell gibt es nicht mehr dazu zu sagen", so Kroos gegenüber der "Sport Bild". Die "Marca" hatte am Montag gemeldet, dass sich Kroos mit Real einig sei, doch das Dementi aus dem Lager des Mittelfeldmannes erfolgte prompt. Auch die "Sport Bild" schreibt, dass sich der 24-Jährige noch mit keinem Klub geeinigt habe.

Ein Verbleib in München ist unwahrscheinlich

Laut der Zeitung ist ein Verbleib über Vertragsende 2015 hinaus in München aber kaum noch denkbar. Aktuell verdient Kroos 4,5 Millionen Euro, der FC Bayern will ihn angeblich nicht in die zweistellige Millionen-Gehaltsgruppe von Philipp Lahm oder Thomas Müller aufrücken lassen.

Auch die Tatsache, dass ihn Trainer Pep Guardiola vor der WM in einem Einzelgespräch um seinen Verbleib gebeten haben soll, konnte Kroos offenbar nicht umstimmen, zu groß sollen die Unterschiede bei den Gehaltsvorstellungen sein. Die Münchner hatten zuletzt angekündigt, das abgegebene Angebot nicht mehr erhöhen und es früher oder später zurückziehen zu wollen.

 

Dazugehörig