thumbnail Hallo,

Zurück ins Wolfsrudel? Laut VfL-Manager Klaus Allofs gibt es keinen Kontakt zu Bayern-Stürmer Mario Mandzukic. Auch wenn man auf Stürmersuche sei.

Wolfsburg. Die laut Medienberichten bevorstehende Rückkehr des kroatischen Fußball-Nationalstürmers Mario Mandzukic zum Bundesligisten VfL Wolfsburg wird vonseiten der "Wölfe" weiterhin dementiert. "Da ist überhaupt nichts dran, das war eine Falsch-Meldung. Es wurde ja schon von unserem Aufsichtsrat etwas dazu gesagt", äußerte Wolfsburgs Geschäftsführer Klaus Allofs bei Sport1.

Zwar sondieren die Wölfe den Transfermarkt und werden sich "gegebenenfalls nach einem weiteren Stürmer umsehen". Der 28-jährige Mandzukic aber sei kein Thema: "Wir hatten mit dem Spieler keinen Kontakt", sagte Allofs.

Mandzukic hatte sich zuletzt mit Bayern-Trainer Pep Guardiola überworfen und bereits vor der WM betont, die Münchner nach zwei Jahren wieder verlassen zu wollen. "Mir sagt der Stil, den Guardiola bei Bayern spielen lässt, einfach nicht zu. Bei dieser Art von Fußball kann ich nicht mein Bestes geben", hatte Mandzukic gesagt: "Wenn das so ist, dann es ist für alle am besten, wenn wir getrennte Wege gehen."

Zudem verpflichtete der Rekordmeister in Robert Lewandowski von Borussia Dortmund namhafte Konkurrenz für Mandzukic, der bereits zwischen 2010 und 2012 für Wolfsburg auf Torejagd

Dazugehörig