thumbnail Hallo,

Ter Stegen erhält wohl Konkurrenz: Der Wechsel von Bravo nach Barcelona soll so gut wie perfekt sein, San Sebastian einen zweistelligen Millionenbetrag erhalten.

Barcelona. Der Wechsel von Real Sociedads Claudio Bravo zum FC Barcelona ist offenbar so gut wie perfekt. Der chilenische Torhüter, der bei der WM bislang an seine guten Leistungen anknüpfen konnte, wird bei Barca mit dem ebenfalls im Sommer verpflichteten Marc-Andre ter Stegen um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen.

Wie die Mundo Deportivo berichtet, einigten sich beide Klubs am Mittwoch auf eine Ablöse in Höhe von rund zwölf Millionen Euro. Zwar seien noch einige letzte Details und etwas Papierkram zu klären, dennoch soll schon bald ein offizielles Statement erfolgen. Die Zeitung vermutet die Vertragsunterschrift am Donnerstag oder am Freitag, höchstens kleinere Komplikationen könnten die Veröffentlichung noch hinauszögern.

Traore oder Dongou nach San Sebastian?

Jonathan dos Santos wird allerdings wohl nicht in den Deal mit eingebunden. San Sebastian soll schon im vergangenen Jahr an dem 24-Jährigen interessiert gewesen sein, doch der Mexikaner weigerte sich jetzt offenbar, zu Real Sociedad zu gehen. Allerdings könnten andere Barca-Spieler wie Adama Traore oder Jean Marie Dongou die Ablösesumme durch einen Wechsel nach San Sebastian noch drücken.

Über den Transfer von Bravo wurde bereits seit Wochen spekuliert, Barca soll sich mit dem Chilenen selbst schon länger einig sein. Da der Torhüter aber noch bis 2017 an San Sebastian gebunden ist und eine Ausstiegsklausel über 30 Millionen Euro hat, dauerten die Ablöse-Verhandlungen offenbar mehrere Wochen.

Dazugehörig