thumbnail Hallo,

Miranda will weg: United oder Barca?

Vor Wochen noch herrschte Jubel im Lager Atleticos, nun macht sich etwas Ernüchterung breit. Einige Meisterhelden könnten gehen - darunter auch Miranda, der seinen Abgang forcie...

Madrid. Dem spanischem Meister und Champions-League-Vize droht ein personeller Aderlass. Angreifer Diego Costa steht vor dem Absprung bei Atletico Madrid, nun meldet auch Innenverteidiger Miranda Wechselabsichten an. Interesse soll es von Manchester United und dem FC Barcelona geben.

"Ich habe einige Angebote auf dem Tisch. Es gibt Interesse aus der spanischen Liga, aus der Premier League und anderen Ländern. Mein Berater ist derzeit in Europa, um meine Zukunft zu klären", sagte Miranda gegenüber ESPN. Nun will die Marca erfahren haben: United und Barca sind die Favoriten auf einen Transfer.

Der zur Zeit in der Heimat weilende Brasilianer, der trotz guter Leistungen nicht für in dem WM-Kader von Luiz Felipe Scolari berufen wurde, spielt seit 2011 für die Colchoneros und hatte großen Anteil am ersten Meistertitel seit 1996. Die Defensive um Miranda und Diego Godin ließ lediglich 26 Gegentore in 38 Spielen zu.

Miranda: "Ausstiegsklausel verhandelbar"

Dementsprechend wollen die Madrilenen den 29-Jährigen gerne halten. Doch trotz laufenden Vertrags wirbt Miranda offen für Angebote von Interessenten. "Meine Ausstiegsklausel bei Atletico liegt bei 30 Millionen Euro, ist aber verhandelbar", so der siebenfache Nationalspieler.

Die Nachrichten über einen drohenden Abgang des Defensivspezialisten dürften im Lager der Rojiblancos die Unruhe verstärken. Der Wechsel von Diego Costa zum FC Chelsea ist wohl nur noch Formsache, die Zukunft von Keeper Thibaut Courtois weiter ungeklärt. Bereits fix ist der Abgang von David Villa zum FC New York City.

Dazugehörig