Mascherano velängert beim FC Barcelona

Javier Mascherano hat einem neuen Vierjahresvertrag bei Barcelona zugestimmt. Das Arbeitspapier enthält eine Ausstiegsklausel über 100 Millionen Euro.

Barcelona. Am Samstag verkündete der FC Barcelona die Einigung mit Javier Mascherano hinsichtlich einer Vertragsverlängerung. Der neue Kontrakt ist bis 2018 datiert.

In den vergangenen Wochen wurde der Argentinier immer wieder mit einem Abgang aus dem Camp Nou in Verbindung gebracht, doch die Spekulationen um einen Vereinswechsel des 30-Jährigen sind nun beendet.

"Der FC Barcelona gibt bekannt, dass man sich mit Javier Mascherano auf eine Verlängerung seines Vertrages über die nächsten vier Jahre geeinigt hat. Darin enthalten ist auch eine Option über ein weiteres Jahr. Die Ausstiegsklausel beträgt 100 Millionen Euro", so der Verein auf der offiziellen Homepage.

Zurück ins Mittelfeld?

Mascherano kam im Jahr 2010 zu den Katalanen und bestritt seitdem 184 Partien für die Blaugrana, davon 44 in der abgelaufenen Saison. Aktuell bereitet er sich mit Argentinien auf die Weltmeisterschaft in Brasilien vor. Mit Barca holte er acht Titel, darunter der Champions-League-Sieg 2011.

Spekulationen zufolge soll Mascherano unter Neu-Coach Luis Enrique zurück ins Mittelfeld beordert werden, nachdem ihn Pep Guardiola zum Innenverteidiger umgeschult hatte, wo er auch unter Vilanova und Martino agierte.