thumbnail Hallo,

Trotz des Aufstieges könnte der 1. FC Köln eines seiner größten Talente verlieren. Benfica bietet offenbar eine verlockende Summe für Gerhardt, der FC zeigt sich gesprächsbereit.

Köln. Yannick Gerhardt hat in seiner ersten Profisaison für Aufsehen gesorgt und könnte den 1. FC Köln trotz des Aufstiegs in die Bundesliga noch im Sommer verlassen. Medienberichten zufolge will Benfica Lissabon den 20-Jährigen verpflichten, Köln zeigt sich nicht abgeneigt.

Nach Kicker-Informationen ist der portugiesische Meister bereit, acht Millionen Euro für den Mittelfeldmann zu bezahlen. Zwar verlängerte Gerhardt seinen Vertrag erst im Januar bis 2018, dennoch betonte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle im Express: "Sollte ein Angebot dieser Größenordnung kommen, werden wir uns natürlich mit dem Spieler zusammensetzen."

Dr. Jörg Jakobs, Leiter der Kölner Lizenzspielerabteilung, fügte hinzu: "Es wurden Gespräche mit Mittelsmännern geführt, aber wir haben kein konkretes schriftliches Angebot."

Gerhardt kam in der vergangenen Saison auf 29 Einsätze in der 2. Bundesliga, wobei er an sieben Toren direkt beteiligt war (drei Treffer, vier Vorlagen). Auch einige englische Klubs sollen zuletzt Interesse gezeigt haben.

Dazugehörig