thumbnail Hallo,

Der Vater des Ex-Schalkers berichtet von Angeboten einiger Topteams. Sein Sohn habe sogar bereits eine bevorzugte Wechseloption gefunden.

Sevilla. Ivan Rakitic, ehemaliger Spieler des FC Schalke 04, steht offenbar vor einem großen Karrieresprung und könnte den FC Sevilla schon in diesem Sommer verlassen. Laut seinem Vater, Luka Rakitic, liegen ihm Angebote aller Topklubs aus La Liga vor. So seien unter anderem Real Madrid, der FC Barcelona und Champions-League-Finalist Atletico Madrid interessiert.

Der kroatische Nationalspieler blickt auf eine erfolgreiche Saison bei den Rojiblancos zurück. Mit 22 Scorerpunkten (12 Tore) in 34 Ligaspielen hatte der Mittelfeldspieler großen Anteil an der erfolgreichen Qualifikation für die Europa League. Diese konnte er mit Sevilla in diesem Jahr bereits gewinnen. Deshalb könnte es im kommenden Jahr höher hinaus gehen. "Sein Bruder Dejan, der sein Agent ist, hat Angebote von Real Madrid, Barcelona und Atletico auf dem Tisch liegen", sagte Luka Rakitic, Vater des Spielers, der kroatischen Zeitung Jutarnji

Rakitic in Sevilla "ein Gott"

Die WM mit Kroatien sei aber erstmal wichtiger. Danach könne sich sein Sohn in Ruhe entscheiden. Auch im Nationalteam gehört Rakitic zu einer der Säulen im Mittelfeld, wo er zusammen mit Luka Modric von Real Madrid die Fäden zieht. Ein Wechsel sei aber auf keinen Fall beschlossene Sache. "Die Konditionen in den Angeboten sind bislang keinesfalls besser, als die bei Sevilla. Hier ist er ein Gott", so Rakitic weiter.

Eine Tendenz, wohin der Transfer führen könnte, gäbe es jedoch trotzdem: "Barcelona ist immer noch Barcelona", stellte er klar, dass die Katalanen, trotz einer titellosen Saison, keinesfalls an Strahlkraft eingebüßt hätten.

Dazugehörig