thumbnail Hallo,

Spanischer Nationalstürmer David Villa wechselt nach New York - kommt auch Lampard?

Nach einer erfolgreichen Saison verlässt der Spanier die Rojiblancos. Er lässt seine Karriere in der amerikanischen MLS ausklingen. Folgt ihm ein Chelsea-Urgestein?

Madrid. Nach nur einer Saison beim spanischen Meister Atlético Madrid kehrt Nationalstürmer David Villa dem Champions-League-Finalisten den Rücken und wechselt zum neugegründeten FC New York City in die Major League Soccer (MLS). Dies bestätigten der 32-Jährige und sein noch aktueller Arbeitgeber in einer Videobotschaft. Villa erhält im Big Apple wohl einen Dreijahresvertrag.

Und der FC New York, der in der kommenden Saison erstmals am Spielbetrieb teilnehmen wird, plant schon den nächsten Transfer: Medienberichten zufolge soll Frank Lampard (35) kommen. Der englische Nationalspieler soll sich bereits vor einiger Zeit auf dem Gelände von Manchester City aufgehalten haben und dem ablösefreien Wechsel vom FC Chelsea nach New York zugestimmt haben.

Bleiben beide Spieler bis zum Frühjahr?

Der englische Erstligist Manchester City ist Mehrheitseigner des Vereins aus New York, der amerikanische Baseball-Verein New York Yankees Minderheitseigner. Weil die Saison in den USA erst im Frühjahr beginnt, könnten sich Lampard und Villa bis zu diesem Zeitpunkt noch in Europa fithalten - etwa in Manchester.

In der Videobotschaft bedankte sich Villa, der dem spanischen Kader bei der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) angehört, für die Zeit in der Hauptstadt. "Ich war sehr glücklich und bin froh, nach all den Jahren mit Atlético den Titel geholt zu haben", sagte Villa. Die Rojiblanco hatten in dieser Spielzeit nach 18 Jahren wieder in La Liga triumphiert.

Dazugehörig