thumbnail Hallo,

Die Fohlen könnten sich mit einem Spieler aus der Reservemannschaft des Rekordmeisters verstärken. Dieser bestätigt das Interesse und ist nicht abgeneigt.

Mönchengladbach/München. Alessandro Schöpf vom FC Bayern München könnte bald Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach verstärken. Gegenüber Medienvertretern bestätigte er das Interesse und zeigte sich bezüglich eines Wechsels nicht abgeneigt.

"Es kann sein, dass ich ausgeliehen werde", erklärte Schöpf auf die Frage nach seiner Zukunft. Er nannte sogar einen konkreten Verein - für "ein oder zwei Jahre" könnte es nach Gladbach gehen. "Aber das müssen die Bosse entscheiden", fügte er an.

Meister mit Bayern II

Derzeit spielt der 20-Jährige noch für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters. In der abgelaufenen Saison erzielte er in 33 Spielen elf Tore und war an weiteren vier beteiligt. Zu einem Einsatz bei den Profis kam es jedoch nicht. Jedoch hatte er im November einen Vertrag bis 2016 bei der ersten Mannschaft unterzeichnet.

Durch seine Tore für Bayerns Reserve hat man sich den Titel in der Regionalliga Bayern gesichert und den Sprung in die Aufstiegsrunde zur 3. Liga geschafft. Dort geht es in zwei Entscheidungsspielen gegen den Meister der Weststaffel Fortuna Köln.

Dazugehörig